Tradition   Stolz   Zukunft

 

Der älteste Fussballverein in Mannheim

 

trägt die Farben der Stadt!

18.10.2017
VfR empfängt am Freitag auswärtsstarken FC Zuzenhausen
RASENSPIELER WOLLEN VORLEGEN!

(sw) Wie schon vor zwei Wochen gegen Neckarelz eröffnet der VfR Mannheim auch am kommenden Freitagabend um 19.30 Uhr den Verbandsligaspieltag. Zu Gast im Rhein-Neckar-Stadion ist diesmal der auswärtsstarke FC Zuzenhausen, der den Rasenspielern in der vergangenen Saison gleich in beiden Duellen ein Bein stellte (0:2, 2:3)!

16.10.2017
Derby in Kirchheim endet 1:1
TEILERFOLG FÜR DIE RASENSPIELER

(sw) Mit einem 1:1-Unentschieden hat der VfR Mannheim die Niederlagenserie im Heidelberger Sportzentrum Süd gestoppt. Nach zwei herben Pleiten gegen die SGK in den beiden Vorjahren konnten die Rasenspieler so zumindest einen Teilerfolg verbuchen. Doch vor allem in der 1. Halbzeit ließ der VfR eine Fülle von Chancen aus. In der Schlussphase vergaben dann beide Teams den möglichen Sieg.

26.09.2017
Neue Kunstrasenplätze im Jugend- & Sportzentrum eingeweiht
VFR MANNHEIM LEGT GRUNDSTEIN FÜR DIE ZUKUNFT

(sw) Am vergangenen Sonntag war es endlich soweit: Exakt 5 Monate nach dem Beginn der Bauarbeiten konnte der VfR Mannheim auf dem Gelände des alten Uni-Platzes sein neues Jugend- und Sportzentrum einweihen, dessen Herz vor allem die beiden neuen Kunstrasenplätze darstellen.

DIE WICHTIGSTEN NEWS IM ÜBERBLICK

Mittwoch, 19.04.2017

VfR vor nächster Pflichtaufgabe

Bereits am Freitag kommt Viernheim zum Nachbarschaftsduell

(sw) Mit dem Derby zwischen dem VfR Mannheim und dem TSV Amicitia Viernheim wird am Freitag um 19 Uhr der 24. Spieltag der Verbandsliga Nordbaden eröffnet. Gegen den gebeutelten Tabellenvorletzten aus Südhessen zählt für die Rasenspieler wie schon gegen den FV Lauda nur ein Sieg. Zumal die Atik-Elf auch als klarer Favorit in diese Partie geht.

Nach zwei sehr guten Platzierungen in den vergangenen beiden Verbandsligarunden (4. und 5. Rang), kam es beim  Fusionsclub aus Viernheim vor der Runde zu einem harten Schnitt. Aus finanziellen Gründen musste der Gürtel enger geschnallt schnallen, was eine entsprechende Fluktuation bei den Spielern mit sich zog. Kein einfaches Unterfangen für den ebenfalls neuen Trainer Steffen Usler. Dies sollte sich auch im Saisonverlauf bewahrheiten, in der man sich von Beginn an im Abstiegskampf befand. Vor wenigen Wochen folgte dann mit der Nachricht, im kommenden Jahr keine 1. Mannschaft zu stellen, der Super-GAU. Trotzdem gibt es gute Gründe, warum die Südhessen weiter um den Klassenerhalt kämpfen, der bei 3 Punkten Rückstand auf Relegationsplatz 13 auch durchaus noch möglich ist. Denn da die Blau-Grünen in der Saison 2018/2019 wieder eine 1. Mannschaft stellen wollen, entscheidet sich in der laufenden Runde, ob es den Neuanfang in der Landesliga geben kann oder man sich nach einem Jahr Pause in der Kreisliga wiederfindet. Nur das Momentum spricht derzeit nicht für einen sportlichen Klassenverbleib des TSV Amicitia. Die jüngste 2:7-Klatsche gegen den 1. FC Bruchsal war die vierte Niederlage in Folge, durch die man mit dem TSV Reichenbach zudem einen weiteren Konkurrenten in der Tabelle an sich vorbeiziehen lassen musste.

Auch beim 4:2-Hinspielsieg der Mannheimer im Stadion an der Lorscher Straße keimte nur kurz Hoffnung für die Viernheimer auf, denn mit dem Pausenpfiff gelang der Usler-Elf das zwischenzeitliche 1:1. In der zweiten Halbzeit kehrte der VfR aber früh auf die Siegerstraße zurück. Und auch im Rückspiel am Freitagabend muss es das Ziel der Rasenspieler sein, schnell für klare Verhältnisse zu sorgen, um am Ende mit einem Derbysieg im Rücken das darauffolgende Topspiel in Heddesheim anzutreten.



zurück

>>> Weitere News <<<

 

Erste
U23
U19
PM

10. Spieltag

Freitag - 20.10.2017 - 19.30 Uhr
- : -
Verbandsliga Nordbaden 2017/2018

Auf gehts VfR!

Besuchen Sie das nächste Heimspiel!

VfR-Jugend- & Sportzentrum