Tradition   Stolz   Zukunft

 

Der älteste Fussballverein in Mannheim

 

trägt die Farben der Stadt!

18.10.2017
VfR empfängt am Freitag auswärtsstarken FC Zuzenhausen
RASENSPIELER WOLLEN VORLEGEN!

(sw) Wie schon vor zwei Wochen gegen Neckarelz eröffnet der VfR Mannheim auch am kommenden Freitagabend um 19.30 Uhr den Verbandsligaspieltag. Zu Gast im Rhein-Neckar-Stadion ist diesmal der auswärtsstarke FC Zuzenhausen, der den Rasenspielern in der vergangenen Saison gleich in beiden Duellen ein Bein stellte (0:2, 2:3)!

16.10.2017
Derby in Kirchheim endet 1:1
TEILERFOLG FÜR DIE RASENSPIELER

(sw) Mit einem 1:1-Unentschieden hat der VfR Mannheim die Niederlagenserie im Heidelberger Sportzentrum Süd gestoppt. Nach zwei herben Pleiten gegen die SGK in den beiden Vorjahren konnten die Rasenspieler so zumindest einen Teilerfolg verbuchen. Doch vor allem in der 1. Halbzeit ließ der VfR eine Fülle von Chancen aus. In der Schlussphase vergaben dann beide Teams den möglichen Sieg.

26.09.2017
Neue Kunstrasenplätze im Jugend- & Sportzentrum eingeweiht
VFR MANNHEIM LEGT GRUNDSTEIN FÜR DIE ZUKUNFT

(sw) Am vergangenen Sonntag war es endlich soweit: Exakt 5 Monate nach dem Beginn der Bauarbeiten konnte der VfR Mannheim auf dem Gelände des alten Uni-Platzes sein neues Jugend- und Sportzentrum einweihen, dessen Herz vor allem die beiden neuen Kunstrasenplätze darstellen.

DIE WICHTIGSTEN NEWS IM ÜBERBLICK

Sonntag, 10.09.2017

Rasenspieler siegen weiter

Kochendörfers Kopfballtreffer reicht zum Erfolg in Bilfingen

(sw) Der VfR Mannheim hat seine Siegesserie in der Verbandsliga Nordbaden auch am 4. Spieltag fortgesetzt. Im Spitzenspiel beim Tabellenvierten TuS Bilfingen gelang Steffen Kochendörfer in der 49. Minute der entscheidende Treffer. Die mitgereisten VfR-Fans durften durch den 1:0-Erfolg auch miterleben, wie die Blau-Weiß-Roten ihren Startrekord aus der Saison 2003/2004 mit 4 Siegen einstellten.

Dabei verlief die Vorbereitung auf die Partie für den VfR alles andere als optimal. Durch massiven Stau bei der Anreise dauerte die Fahrt nach Bilfingen 45 Minuten länger als geplant, der Anpfiff verschob sich dadurch um eine Viertelstunde. Beim Warmmachen verletzte sich dann noch Max Denefleh an der Hand, der Linksverteidiger ließ sich den Platz in der ersten Elf aber nicht nehmen und spielte trotz Schmerzen.

Mit einem Kopfball-Lattentreffer setzte Ajdin Zeric nach 5 Minuten ein erstes Ausrufezeichen. Beim TuS verpasste dagegen Nick Petlach mit einem Flachschuss nur knapp das Gehäuse (12.). Wenig später war es erneut VfR-Kapitän Zeric, der Bilfingens Schlussmann mit einer Direktabnahme zu einer Großtat zwang. Mathias Dörrich lenkte die Kugel im letzten Moment übers Gebälk (18.). Aus stark abseitsverdächtiger Position lief nach einer knappen halben Stunde dann Lars Kuhn von der rechten Seite auf den VfR-Kasten zu, sein Versuch ging jedoch zum Glück vorbei (27.).

Danach diktierte der VfR klar die Partie und war dem Führungstreffer ganz nah als Enis Baltaci in der 34. Minute frei zum Kopfball kam, dieser aber statt im Tor in den Armen von Dörrich landete. Mit einem torlosen Remis ging es in die Pause.

Auch die 2. Halbzeit läutete Baltaci mit einer Kopfballchance ein (48.), doch im Bilfinger Tor unter brachte die Kugel Sekunden später ein anderer Rasenspieler. Nach einer schönen Freistoßhereingabe durch Christopher Hiller an den langen Pfosten, stand dort Verteidiger Steffen Kochendörfer goldrichtig und köpfte unhaltbar zum 0:1 ins Netz (49.).

Nur 5 Minuten danach hätten Marc Haffa und Jonas Meier-Küster für die Vorentscheidung sorgen müssen. Haffa nutzte seine perfekte Position im Strafraum zum Torschuss nicht, hörte dagegen auf den Zuruf seines Mitspielers und spielte quer. Meier-Küsters darauffolgender Schuss wurde jedoch geblockt und die Riesenchance war vertan (54.).

Was folgte war die stärkste Phase der Gastgeber, die alles dran setzten den Ausgleich zu erzielen. Nur kurz nach der großen VfR-Möglichkeit zum 0:2 zog TuS-Spielertrainer Dejan Svjetlanovic einfach mal ab und VfR-Torhüter Marcel Lentz lenkte den Ball mit seinen Fingerspitzen über die Latte (55.). Auch bei der größten Bilfinger Torchance durfte sich die Atik-Elf bei ihrem Keeper bedanken. Wie schon in der 1. Halbzeit kam Lars Kuhn diesmal auf der linken Seite frei durch, zielte ins lange Eck, doch Lentz klärte glänzend zur Ecke (74.).

Die Partie auf dem Schalkenberg nun richtig hitzig, giftig und mit vielen Unterbrechungen. Doch der VfR ließ sich nicht beirren, zeigte erneut eine tadellose kämpferische Vorstellung und hatte durch Enis Baltaci dann auch wieder Gelegenheiten die Begegnung frühzeitig zu entscheiden (75./76.). In der 82. Minute prüfte dann Zeric zum wiederholten Male Torwart Dörrich mit einem Gewaltschuss, aber auch der Nachschuss von Joseph Olumide fand nicht den Weg ins Tor. Doch auch dem TuS sollte nichts mehr gelingen und so blieb dieser auch im dritten Duell gegen den VfR ohne Treffer. Der Mannheimer Auswärtssieg war perfekt!

Bevor es nun am kommenden Sonntag zur SpVgg Durlach-Aue geht, steht für die Rasenspieler am kommenden Dienstag statt Training ein Testspiel gegen den hessischen Kreisoberligisten SV DJK Eintracht Bürstadt an. Anstoß im Rhein-Neckar-Stadion ist um 19 Uhr.



zurück

>>> Weitere News <<<

 

Erste
U23
U19
PM

10. Spieltag

Freitag - 20.10.2017 - 19.30 Uhr
- : -
Verbandsliga Nordbaden 2017/2018

Auf gehts VfR!

Besuchen Sie das nächste Heimspiel!

VfR-Jugend- & Sportzentrum