Tradition   Stolz   Zukunft

 

Der älteste Fussballverein in Mannheim

 

trägt die Farben der Stadt!

23.05.2018
Freitagabend: VfR Mannheim empfängt den VfB Gartenstadt
STADTDERBY IM RHEIN-NECKAR-STADION

(sw) Pünktlich vor dem Mannheimer Stadtderby ist der VfR in der Verbandsliga Nordbaden zu Hochtouren aufgelaufen. Die Verfolger aus Bruchsal (6:1) und Eppingen (5:1) wurden klar in die Schranken gewiesen und ein ähnliches Kaliber wartet nun mit dem VfB Gartenstadt. Nach dem VfR immerhin das viertbeste Rückrundenteam der Liga.

21.05.2018
Mannheim lässt Eppingen beim 5:1 keine Chance
VFR STÜRMT ZURÜCK AUF PLATZ 2!

(sw) Nach dem zweiten Topspiel-Kantersieg in Folge haben sich die Verbandsligafußballer des VfR Mannheim zurück auf Platz 2 geschossen und nun wieder alle Trümpfe für die Rückkehr in die Oberliga selbst in der Hand. Beim 5:1-Erfolg in Eppingen ließen die Rasenspieler am Samstag von Beginn an keine Zweifel, dass die 3 Punkte mit nach Mannheim gehen.

17.05.2018
Berichte aus der Nachwuchsabteilung der Rasenspieler
WOCHENRÜCKBLICK VFR-JUGEND

(dp)  Die U19 des VfR Mannheim war am vergangenen Samstag zu Gast beim FC Germania Friedrichstal. Die Partie begann für die Rasenspieler ganz gut. Nach nur wenigen Minuten konnten sich die Gäste aus Mannheim erste Torchancen erarbeiten. Aufgrund mangelnder Effektivität vor dem Gehäuse der Friedrichstaler blieb ein Torerfolg allerdings aus.

11.04.2018
Wöchentliches Stützpunkttraining ab 27. April im Nachwuchszentrum
1. FUSSBALLSCHULE RHEIN-NECKAR TRAINIERT BEIM VFR

(sw) Ab diesem Frühjahr hat die 1. Fußballschule Rhein-Neckar einen neuen Standort für ihren Stützpunkt Mannheim gefunden. Ab dem 27. April gibt es (fast) jeden Freitag von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr zwei Fördertrainingseinheiten im Nachwuchszentrum des VfR Mannheim. Mehr Infos hierzu gibt es auf der FSRN-Homepage.

10.04.2018
Boris Scheuermann und Ralph Lee im Interview
DER NACHWUCHS DES VFR MANNHEIM GEHT INNOVATIVE WEGE

(vfr) Die Jugendabteilung des VfR Mannheim geht neue Wege. Von Altlasten wurde sich gelöst, nun nutzt der Verein das neue Nachwuchszentrum für einen Aufbruch im Gesamtverein. Es soll nicht nur ein Versuch sein, sondern durch nachhaltige Arbeit wirklich etwas im Club passieren.

DIE WICHTIGSTEN NEWS IM ÜBERBLICK

Sonntag, 20.08.2017

VfR schlägt Heddesheim in der 90. Minute

Turbulente Schlussphase entscheidet Topspiel vor 600 Zuschauern

(sw) Besser hätte die Verbandsliga-Saison 2017/2018 für den VfR Mannheim nicht beginnen können. Vor einer tollen Kulisse von 600 Zuschauern im Rhein-Neckar-Stadion bezwangen die Rasenspieler im Derby und Topspiel den Vizemeister FV Fortuna Heddesheim mit 3:2 (1:1). Den Siegtreffer markierte Kapitän Ajdin Zeric in der Schlussminute.

Spielerisch präsentierte sich die Fortuna von Beginn an bärenstark und so musste der VfR in den ersten Minuten einige brenzlige Situationen überstehen. Daher war die Führung für die Atik-Elf in der 7. Minute eher überraschend. Nach einem Freistoß von Zeric kommt die Kugel an den linken Pfosten, dort steht Norbert Kirschner goldrichtig und drückt den Ball über die Linie – das 1:0!

Auch die Heddesheimer zeigten sich bei Standardsituationen brandgefährlich. In der 14. Minute köpfte Cihad Ilhan einen Freistoß von Murat Efe zum vermeintlichen Ausgleich ins Netz, der Schiedsrichterassistent hatte jedoch eine Abseitsposition gesehen.

Danach die Partie eher ausgeglichen, viel spielte sich im Mittelfeld ab. Echte Torchancen waren in dieser Phase Mangelware. Erst zum Ende der ersten Hälfte sollte sich das ändern. Zunächst sorgte ein toller Schuss von Joseph Olumide am Lattenkreuz vorbei für Gefahr (35.) und kurz danach gelang den Gästen der Ausgleich nach einer Ecke. Nach deren Hereingabe bekommen die Mannheimer den Ball nicht aus der Gefahrenzone, dies nutzt Ilhan eiskalt und trifft zum 1:1 (38.). Ein Treffer, der zu diesem Zeitpunkt eher aus dem Nichts fiel, den sich die Fortuna aufgrund des Spielverlaufs aber verdient hatte. Mit dem Remis ging es dann auch in die Pause.

Mit unverändertem Personal traten beide Teams die 2. Halbzeit an. Erneut gehörte die Anfangsphase den Heddesheimern, vom VfR in der Offensive nicht viel zu sehen. Doch echte Tormöglichkeiten konnte sich auch die Fortuna nicht herausspielen. Es waren  die Blau-Weiß-Roten mit der ersten nennenswerten Chance des zweiten Durchgangs. Nach einem Freistoß von Joseph Olumide kam Marc Haffa an die Kugel, doch sein Kopfball leider zu unplatziert (57.). Nach und nach brachten beide Trainer dann frische Kräfte und besonders beim VfR sollte sich das im Angriffsspiel bezahlt machen.

In der 69. Minute bekommen die Gäste den Ball nicht schnell genug aus dem letzten Drittel, Piero Adragna erkennt die Situation, brescht erfolgreich dazwischen, legt quer auf Marc Haffa und der zimmert das Leder unter die Querlatte. Ein klasse Tor! Der VfR lag zum wiederholten Male vorne, doch Heddesheim gab sich natürlich noch lange nicht geschlagen.

Trotzdem dauerte es bis zur 78. Minute bis die Fortuna wieder zu einer Torchance kam. Die hatte es aber in sich, denn nach einer Ecke verlängerte Daniel Gulde auf den am langen Pfosten postierten Ilhan, der mit seinem Kopfball nur knapp scheiterte. Die Mannschaft von Trainer René Gölz erhöhte weiter den Druck und wurde belohnt. Zum wiederholten Male sorgte ein Eckball für Konfusion im VfR-Strafraum, Ilhan behielt den Überblick und glich zum zweiten Mal an diesem Nachmittag aus – 2:2 (87.).

Während sich die Zuschauer wohl schon auf ein Unentschieden einstellten, schlug der VfR zurück. Innerhalb kurzer Zeit holten die Mannheimer zwei Freistöße in aussichtsreicher Lage heraus. Beide Male brachte Adragna  die Kugel gefährlich in den Strafraum, doch während beim ersten die Fortuna noch klären konnte, setzte sich beim zweiten der unbändige Wille des VfR durch. Ilhans Klärungsversuch zwei Meter vor der Torlinie landet bei Zeric und der haut das Ding unweit des Elfmeterpunktes in die Maschen (90.). Beim anschließenden Jubel stand plötzlich die halbe Ersatzbank samt Trainern auf dem Feld, auch auf den Rängen war die Freude natürlich grenzenlos! Die vierminütige Nachspielzeit sollte daran nichts mehr ändern.

Der Saisonstart für die Rasenspieler war geglückt, auch wenn spielerisch noch Luft nach oben ist. Gespannt gehen nun die Blicke auf das erste Auswärtsspiel der Saison. Am kommenden Sonntag geht die Reise zum ASV Durlach, der im offiziellen Eröffnungsspiel am Freitag in Bilfingen überraschend deutlich mit 2:5 unterlag.



zurück

>>> Weitere News <<<

 

Erste
U23
U19
PM

28. Spieltag

Freitag - 25.05.2018 - 19.30 Uhr
0 : 0
Verbandsliga Nordbaden 2017/2018

Auf gehts VfR!

Besuchen Sie das nächste Heimspiel!

VfR-Nachwuchszentrum