Tradition   Stolz   Zukunft

 

Der älteste Fussballverein in Mannheim

 

trägt die Farben der Stadt!

19.07.2018
7:0-Testspielsieg / Freitag bei Hochstätt und Sonntag Pokal in Plankstadt
VFR-TORHUNGER IN HEPPENHEIM

(sw) In Torlaune zeigte sich der VfR Mannheim am gestrigen Mittwochabend beim hessischen Gruppenligisten FC Sportfreunde Heppenheim. Schon zur Halbzeit führte die Secerli-Elf mit 4:0, nach dem Seitenwechsel bauten die Mannheimer das Ergebnis auf 7:0 aus.

17.07.2018
Jugendturnier SE Immobilien Cup rundum gelungenes Fußballfest auf und neben den Plätzen
GROSSE BÜHNE FÜR KIDS, KENAN KOCAK & CO.

(tk) Die Sonne strahlte, die Spielpläne für rund 50 angemeldete Jugendmannschaften lagen bereit und das satte Grün der neuen Kunstrasenplätze des VfR Mannheim lud gerade dazu ein, ein großartiges Fußballfest zu feiern. Beste Voraussetzungen also für den SE Immobilien Cup 2018, der am 7. Juli vom VfR und dem Jugend-Förderverein "Soccer Kids" ausgerichtet wurde.

13.06.2018
A-Lizenz-Inhaber übernimmt ab 01.07.2018
SERKAN SECERLI WIRD NEUER VFR-CHEFTRAINER

(sw) Die Entscheidung ist gefallen. Der VfR Mannheim hat den 36-jährigen Serkan Secerli als neuen Cheftrainer verpflichtet. Secerli ist seit 2012 im Besitz der A-Lizenz und strebt die DFB-Fußballlehrer-Lizenz an, deren Aufnahmeprüfung er bereits bestanden hat. Zuletzt betreute er vier Jahre die U19 des SV Waldhof in der Bundesliga bzw. Oberliga.

11.04.2018
Wöchentliches Stützpunkttraining ab 27. April im Nachwuchszentrum
1. FUSSBALLSCHULE RHEIN-NECKAR TRAINIERT BEIM VFR

(sw) Ab diesem Frühjahr hat die 1. Fußballschule Rhein-Neckar einen neuen Standort für ihren Stützpunkt Mannheim gefunden. Ab dem 27. April gibt es (fast) jeden Freitag von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr zwei Fördertrainingseinheiten im Nachwuchszentrum des VfR Mannheim. Mehr Infos hierzu gibt es auf der FSRN-Homepage.

DIE WICHTIGSTEN NEWS IM ÜBERBLICK

Donnerstag, 14.09.2017

Gelingt dem VfR ein neuer Startrekord?

Am Sonntag geht’s zum Tabellenletzten Durlach-Aue

(sw) Das zweite Auswärtsspiel in Folge bestreitet der VfR Mannheim am kommenden Sonntag beim überraschenden Schlusslicht SpVgg Durlach-Aue. Im Oberwaldstadion in Karlsruhe erwartet die Rasenspieler ab 15.30 Uhr eine schwierigere Aufgabe, als es der Blick auf die Tabelle vermuten lässt. Während die Gastgeber mit dem Rücken zur Wand stehen, wollen die Rasenspieler jedoch alles daran setzen einen neuen Startrekord aufzustellen.

Seit ihrem Aufstieg in die Verbandliga zur Saison 2014/2015 haben die Auer bisher jedes Jahr positiv abgeliefert. Platz 7, 9 und 6 stehen in der Bilanz der letzten drei Jahre in Badens höchster Spielklasse. Und auch in dieser Saison schien einer ähnlichen Platzierung der SpVgg nichts im Wege zu stehen. Zwar musste man mit Kevin Laschuk (Friedrichstal), Nicola Gericke (Auslandsaufenthalt) und Patrick Becker (Espanol Karlsruhe) drei Stammspieler ziehen lassen, doch mit Dominik Hauck gab es auch einen Neuzugang, der in Kehl (Oberliga) und  Zweibrücken (Regionalliga) schon höherklassig am Ball war. Zudem blieb dem Team von Trainer Patric Gondorf mit Top-Torjäger Fabian Geckle quasi die "Lebensversicherung" erhalten. In der abgelaufenen Runde netzte er in 27 Spielen ganze 25 Mal ein und avancierte so zum besten Goalgetter der Liga. Auch in der aktuellen Runde gehen schon wieder 3 von 5 Auer Treffern auf das Konto des 21-jährigen.

Doch auch das reichte bisher nicht um den katastrophalen Start zu verhindern. Nach 3 knappen Niederlagen gegen Kirrlach (1:2), in Bruchsal (1:2) und gegen Bilfingen (3:4), setzte es zuletzt in Eppingen ein klares 0:3. Die Karlsruher müssen also langsam aber sicher die Kurve bekommen, um nicht zu früh den Anschluss ans Mittelfeld zu verlieren.

Eine komplett andere Gefühlswelt herrscht dagegen beim VfR Mannheim. Mit der Maximalpunktzahl steht man derzeit mit Bruchsal zusammen an der Tabellenspitze und kann am Sonntag Vereinsgeschichte schreiben. Sollte auch in Durlach-Aue der Atik-Elf ein Sieg gelingen, wäre dies mit 5 Erfolgen zum Rundenstart ein neuer Vereinsrekord. Wie schwer es jedoch ist im Oberwaldstadion zu bestehen, davon kann auch der VfR ein Lied singen. In den beiden letzten Jahren endeten die Partien 0:0 und 0:1 für die Mannheimer, auch diesmal könnte es wieder eine enge Kiste werden. Doch dass die Rasenspieler die Nerven behalten können, zeigten sie auch schon in den vergangenen Begegnungen.

Am Dienstag absolvierten die Blau-Weiß-Roten gegen den Kreisoberligisten Eintracht Bürstadt noch ein Testspiel, bei dem vor allem die Nachwuchsspieler zum Einsatz kamen. Neben Frederic Johannes, Adrian Malburg und Hoyeon Yu, waren dies auch vier Spieler aus der eigenen U19. Auch der genesene Piero Adragna konnte wieder mitwirken. Am Ende stand durch Tore von Yu (21./28.), Adragna (43., FE), Refior (45./86.) und A-Jugendspieler Maaßen (78.) ein klarer 6:1-Sieg zu Buche.



zurück

>>> Weitere News <<<

 

Erste
U23
U19
PM

1. Runde

Sonntag - 22.07.2018 - 17.00 Uhr
- : -
bfv-Rothaus-Pokal 2018/2019

Auf gehts VfR!

Besuchen Sie das nächste Heimspiel!

VfR-Nachwuchszentrum