Tradition   Stolz   Zukunft

 

Der älteste Fussballverein in Mannheim

 

trägt die Farben der Stadt!

10.01.2019
Veränderungen im Kader / 7 Testspiele geplant
VFR STARTET IN DIE WINTERVORBEREITUNG

(sw) Mit einem tollen 4. Platz beim Sparkassen-Cup des SV Sandhausen startete der VfR Mannheim am vergangenen Wochenende ins Jahr 2019. Am kommenden Samstag beginnt um 10.30 Uhr dann auch draußen die Vorbereitung auf die restliche Verbandsliga-Saison. Mit 4 Zu- und 6 Abgängen gab es im Kader der Rasenspieler einige Veränderungen.

10.12.2018
VfR-Cheftrainer Serkan Secerli im Interview
"WIR HABEN EINE RIESENCHANCE"

(dp/sw) Die 1. Mannschaft des VfR Mannheim befindet sich in der Winterpause und belegt zum Abschluss des Jahres den 3. Platz der Verbandsliga Nordbaden mit 2 Punkten Rückstand auf die beiden punktgleichen Teams aus Sandhausen und Gartenstadt. Ein guter Zeitpunkt für ein Interview mit dem VfR-Cheftrainer Serkan Secerli.

01.12.2018
Berichte aus der Nachwuchsabteilung der Rasenspieler
WOCHENRÜCKBLICK VFR-JUGEND

(dp) Am vergangenen Sonntag empfing die U23 des VfR Mannheim den FC Viktoria Neckarhausen zum Ligaduell. Für unsere Mannschaft ging es darum, den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten. Mit einem weiteren Sieg konnte die Tondo-Elf ein erneutes Ausrufezeichen setzen. Viel wichtiger war aber, dass die Zuschauer erneut eine deutliche Handschrift auf dem Platz sahen.

DIE WICHTIGSTEN NEWS IM ÜBERBLICK

Donnerstag, 14.09.2017

Gelingt dem VfR ein neuer Startrekord?

Am Sonntag geht’s zum Tabellenletzten Durlach-Aue

(sw) Das zweite Auswärtsspiel in Folge bestreitet der VfR Mannheim am kommenden Sonntag beim überraschenden Schlusslicht SpVgg Durlach-Aue. Im Oberwaldstadion in Karlsruhe erwartet die Rasenspieler ab 15.30 Uhr eine schwierigere Aufgabe, als es der Blick auf die Tabelle vermuten lässt. Während die Gastgeber mit dem Rücken zur Wand stehen, wollen die Rasenspieler jedoch alles daran setzen einen neuen Startrekord aufzustellen.

Seit ihrem Aufstieg in die Verbandliga zur Saison 2014/2015 haben die Auer bisher jedes Jahr positiv abgeliefert. Platz 7, 9 und 6 stehen in der Bilanz der letzten drei Jahre in Badens höchster Spielklasse. Und auch in dieser Saison schien einer ähnlichen Platzierung der SpVgg nichts im Wege zu stehen. Zwar musste man mit Kevin Laschuk (Friedrichstal), Nicola Gericke (Auslandsaufenthalt) und Patrick Becker (Espanol Karlsruhe) drei Stammspieler ziehen lassen, doch mit Dominik Hauck gab es auch einen Neuzugang, der in Kehl (Oberliga) und  Zweibrücken (Regionalliga) schon höherklassig am Ball war. Zudem blieb dem Team von Trainer Patric Gondorf mit Top-Torjäger Fabian Geckle quasi die "Lebensversicherung" erhalten. In der abgelaufenen Runde netzte er in 27 Spielen ganze 25 Mal ein und avancierte so zum besten Goalgetter der Liga. Auch in der aktuellen Runde gehen schon wieder 3 von 5 Auer Treffern auf das Konto des 21-jährigen.

Doch auch das reichte bisher nicht um den katastrophalen Start zu verhindern. Nach 3 knappen Niederlagen gegen Kirrlach (1:2), in Bruchsal (1:2) und gegen Bilfingen (3:4), setzte es zuletzt in Eppingen ein klares 0:3. Die Karlsruher müssen also langsam aber sicher die Kurve bekommen, um nicht zu früh den Anschluss ans Mittelfeld zu verlieren.

Eine komplett andere Gefühlswelt herrscht dagegen beim VfR Mannheim. Mit der Maximalpunktzahl steht man derzeit mit Bruchsal zusammen an der Tabellenspitze und kann am Sonntag Vereinsgeschichte schreiben. Sollte auch in Durlach-Aue der Atik-Elf ein Sieg gelingen, wäre dies mit 5 Erfolgen zum Rundenstart ein neuer Vereinsrekord. Wie schwer es jedoch ist im Oberwaldstadion zu bestehen, davon kann auch der VfR ein Lied singen. In den beiden letzten Jahren endeten die Partien 0:0 und 0:1 für die Mannheimer, auch diesmal könnte es wieder eine enge Kiste werden. Doch dass die Rasenspieler die Nerven behalten können, zeigten sie auch schon in den vergangenen Begegnungen.

Am Dienstag absolvierten die Blau-Weiß-Roten gegen den Kreisoberligisten Eintracht Bürstadt noch ein Testspiel, bei dem vor allem die Nachwuchsspieler zum Einsatz kamen. Neben Frederic Johannes, Adrian Malburg und Hoyeon Yu, waren dies auch vier Spieler aus der eigenen U19. Auch der genesene Piero Adragna konnte wieder mitwirken. Am Ende stand durch Tore von Yu (21./28.), Adragna (43., FE), Refior (45./86.) und A-Jugendspieler Maaßen (78.) ein klarer 6:1-Sieg zu Buche.



zurück

>>> Weitere News <<<

 

Erste
U23
U19
PM

20. Spieltag

Samstag - 02.03.2019 - 15.00 Uhr
- : -
Verbandsliga Nordbaden 2018/2019

Auf gehts VfR!

Besuchen Sie das nächste Heimspiel!

VfR-Nachwuchszentrum