Tradition   Stolz   Zukunft

 

Der älteste Fussballverein in Mannheim

 

trägt die Farben der Stadt!

17.10.2018
In Schwetzingen will der VfR dreifach punkten
STOLPERN DIESMAL VERBOTEN

(mk) Nach dem beeindruckenden Heimerfolg gegen Durlach-Aue, muss der VfR am Samstag (15.30 Uhr) auswärts beim SV 98 Schwetzingen ran und trifft hierbei auf die Mannschaft von Trainer Gernot Jüllich, der in der Vergangenheit auch schon Chefcoach der Rasenspieler war. Des Weiteren kicken bei den Spargelstädtern mit Nelson Nsowah und Christoph Jüllich zwei Akteure, die früher das blau-weiß-rote Trikot trugen.

14.10.2018
Gegen Durlach-Aue trifft VfR-Stürmer Bartosz Franke drei Mal
6:1-GALAVORSTELLUNG DER RASENSPIELER

(sw) Das war so nicht zu erwarten. Im Spiel des Tabellenvierten VfR Mannheim gegen den Sechsten SpVgg Durlach-Aue spielten sich die Hausherren in einen wahren Rausch und triumphierten auch in der Höhe verdient mit 6:1 (3:0). Einen Sahnetag erwischte dabei Bartosz Franke der gleich mit drei Treffern brillierte.

11.10.2018
Berichte aus der Nachwuchsabteilung der Rasenspieler
WOCHENRÜCKBLICK VFR-JUGEND

(dp) Für die U23 des VfR Mannheim ging es am Sonntag im Heimspiel gegen die DJK/Fortuna Edingen-Neckarhausen. Zu Beginn der Partie tasteten sich beide Teams vorsichtig ab. Torchancen waren Mangelware. In der 27. Minute erzielte Nils Haubrich das 0:1 für die Gäste. Eine Antwort der Rasenspieler folgte, denn plötzlich stand die Tondo-Truppe unter Zugzwang.

11.04.2018
Wöchentliches Stützpunkttraining ab 27. April im Nachwuchszentrum
1. FUSSBALLSCHULE RHEIN-NECKAR TRAINIERT BEIM VFR

(sw) Ab diesem Frühjahr hat die 1. Fußballschule Rhein-Neckar einen neuen Standort für ihren Stützpunkt Mannheim gefunden. Ab dem 27. April gibt es (fast) jeden Freitag von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr zwei Fördertrainingseinheiten im Nachwuchszentrum des VfR Mannheim. Mehr Infos hierzu gibt es auf der FSRN-Homepage.

DIE WICHTIGSTEN NEWS IM ÜBERBLICK

Samstag, 26.05.2018

Erneutes Remis im Stadtderby

VfR Mannheim und VfB Gartenstadt trennen sich torlos

(sw) Auch das zweite Mannheimer Stadtderby in der Verbandsliga Nordbaden fand am gestrigen Freitagabend keinen Sieger. Nach dem 1:1 im Hinspiel hieß es diesmal 0:0 vor 500 Zuschauern im Rhein-Neckar-Stadion. Der VfR Mannheim zittert damit weiter um Platz 2, während der VfB Gartenstadt den Klassenerhalt nun endgültig sicher hat.

Das Derby begann flott, von Abtasten keine Spur. Die Rasenspieler hatten früh einige Halbchancen durch Ajdin Zeric (2.), Adrian Malburg (3.) und Marc Haffa (7.). Die besten Möglichkeiten dann nach einer Viertelstunde. Maximilian Albrecht für den VfB (15.) und Enis Baltaci (17.) hätten für die jeweilige Führung sorgen können.

Im Anschluss entwickelte sich eine hart umkämpfte, aber faire Partie, die den Zuschauern jedoch keine weiteren nennenswerten Torchancen bot. Dagegen viele Unterbrechungen, Freistöße und Eckbälle. Erst in den Schlussminuten des ersten Durchgangs kamen beide Teams mal wieder gefährlich ins letzte Drittel. Marc Haffa scheiterte dabei mit einem schönen Kopfball an VfB-Schlussmann Dennis Broll, der seinerseits sich bei der Querlatte bedanken konnte, dass die Kugel nicht doch im Netz landete (39.). Ein Torschuss von Daniel Zahnleiter bot den "Gelben Bären" noch vor dem Pausenpfiff ebenfalls eine gute Chance vor dem VfR-Kasten (45.).

Auch in der 2. Halbzeit starteten die Blau-Weiß-Roten gefälliger und hatten nach einer Ecke auch schon den Torschrei auf den Lippen, als Steffen Kochendörfers Schuss nur knapp am Gehäuse vorbeizischte (49.). Doch danach ließ man die Elf von Trainer Dirk Jörns zu viel gewähren. Der VfB in dieser Phase die bessere Mannschaft und auch mit einer guten Gelegenheit für Darnell Hill, der jedoch an VfR-Keeper Marcel Lentz scheiterte (54.).

Die mit Abstand beste Tormöglichkeit machte dann wie schon in der 1. Halbzeit Dennis Broll zunichte. Mit einem grandiosen Reflex lenkte er einen Schuss von Marc Haffa um den langen Pfosten (73.). Auf der Gegenseite rettete Kochendörfer auf der Linie, als er den Ball über das Tor köpfte. Der neben ihm lauernde Tim Krohne hätte ansonsten wohl das 0:1 besorgt (79.).

In der Schlussphase warfen die Rasenspieler zwar noch einmal alles nach vorne, vermochten es aber nicht, trotz 3 Minuten Nachspielzeit, den entscheidenden Treffer zu erzielen. Das Unentschieden bedeutete natürlich 2 verlorene Punkte im Aufstiegskampf, der sich nun immer weiter zuspitzt. Zumindest was den 2. Platz angeht.

Nach dem 3:1-Sieg der Heddesheimer beim ASV Durlach sind die Fortuna und der VfR nun punktgleich. Jedoch haben die Mannheimer eine um 3 Treffer schlechtere Tordifferenz, so dass es in den verbleibenden beiden Partien nicht nur um Punkte, sondern vor allem auch um Tore gehen wird. Ein echter Showdown steht in dieser Woche also bevor!

Das Restprogramm im Kampf um Platz 2:

29. Spieltag
Donnerstag, 31.05.2018 - 17.00 Uhr

SV 98 Schwetzingen - VfR Mannheim
FV Fortuna Heddesheim - FC Olympia Kirrlach

30. Spieltag
Sonntag, 03.06.2018 - 17.00 Uhr

VfR Mannheim - VfR Gommersdorf
TuS Bilfingen - FV Fortuna Heddesheim



zurück

>>> Weitere News <<<

 

Erste
U23
U19
PM

12. Spieltag

Samstag - 20.10.2018 - 15.30 Uhr
- : -
Verbandsliga Nordbaden 2018/2019

Auf gehts VfR!

Besuchen Sie das nächste Heimspiel!

VfR-Nachwuchszentrum