Tradition   Stolz   Zukunft

 

Der älteste Fussballverein in Mannheim

 

trägt die Farben der Stadt!

17.10.2018
In Schwetzingen will der VfR dreifach punkten
STOLPERN DIESMAL VERBOTEN

(mk) Nach dem beeindruckenden Heimerfolg gegen Durlach-Aue, muss der VfR am Samstag (15.30 Uhr) auswärts beim SV 98 Schwetzingen ran und trifft hierbei auf die Mannschaft von Trainer Gernot Jüllich, der in der Vergangenheit auch schon Chefcoach der Rasenspieler war. Des Weiteren kicken bei den Spargelstädtern mit Nelson Nsowah und Christoph Jüllich zwei Akteure, die früher das blau-weiß-rote Trikot trugen.

14.10.2018
Gegen Durlach-Aue trifft VfR-Stürmer Bartosz Franke drei Mal
6:1-GALAVORSTELLUNG DER RASENSPIELER

(sw) Das war so nicht zu erwarten. Im Spiel des Tabellenvierten VfR Mannheim gegen den Sechsten SpVgg Durlach-Aue spielten sich die Hausherren in einen wahren Rausch und triumphierten auch in der Höhe verdient mit 6:1 (3:0). Einen Sahnetag erwischte dabei Bartosz Franke der gleich mit drei Treffern brillierte.

11.10.2018
Berichte aus der Nachwuchsabteilung der Rasenspieler
WOCHENRÜCKBLICK VFR-JUGEND

(dp) Für die U23 des VfR Mannheim ging es am Sonntag im Heimspiel gegen die DJK/Fortuna Edingen-Neckarhausen. Zu Beginn der Partie tasteten sich beide Teams vorsichtig ab. Torchancen waren Mangelware. In der 27. Minute erzielte Nils Haubrich das 0:1 für die Gäste. Eine Antwort der Rasenspieler folgte, denn plötzlich stand die Tondo-Truppe unter Zugzwang.

11.04.2018
Wöchentliches Stützpunkttraining ab 27. April im Nachwuchszentrum
1. FUSSBALLSCHULE RHEIN-NECKAR TRAINIERT BEIM VFR

(sw) Ab diesem Frühjahr hat die 1. Fußballschule Rhein-Neckar einen neuen Standort für ihren Stützpunkt Mannheim gefunden. Ab dem 27. April gibt es (fast) jeden Freitag von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr zwei Fördertrainingseinheiten im Nachwuchszentrum des VfR Mannheim. Mehr Infos hierzu gibt es auf der FSRN-Homepage.

DIE WICHTIGSTEN NEWS IM ÜBERBLICK

Montag, 28.05.2018

Personelle Veränderungen zur Neuausrichtung der VfR-Jugendabteilung

Das VfR-Nachwuchszentrum gewinnt mit Giuliano Tondo und Battal Külcü eine neue sportliche Leitung


Nachwuchs-Abteilungsleiter Ralph Lee (m.) zusammen mit der neuen Sportlichen Leitung des VfR-Nachwuchszentrums Battal Külcü (li.) und Giuliano Tondo (re.)

(dp) Der VfR Mannheim ist seit einigen Monaten dabei, seine Nachwuchsabteilung neu auszurichten. Systematisch werden neue innovative Wege eingeleitet, um eine Optimierung in puncto Ausbildung von Nachwuchsspielern zu vollziehen. Der VfR hat vor kurzem bereits die strategische Ausrichtung der Jugendabteilung in Personen von Boris Scheuermann (Sportvorstand), Ralph Lee (Abteilungsleiter Nachwuchsfußball) sowie Serkan Zubari (Sportliche Leitung U23/U19) vorgestellt.

Die Jugendabteilung ist durch die starke Präsenz von Sportvorstand Boris Scheuermann am neuen VfR-Nachwuchszentrum im ständigen Dialog mit der Seniorenabteilung. Das neue Konzept sieht in erster Linie vor, dass "Eigengewächse" den Sprung in die 1. Mannschaft (Leistungsprinzip) oder in die anderen Herren-Teams schaffen. "Wir wollen für unseren eigenen Verein ausbilden. Sollte ein Spieler den Sprung in die erste Mannschaft nicht schaffen, so soll ein langjähriges VfR-Mitglied mit hoher Identifikation zum Club den Verein nicht verlassen, sondern in eines unserer weiteren Herrenteams integriert werden. Wir legen großen Wert auf ein intaktes Vereinsleben," verdeutlicht Sportvorstand Boris Scheuermann. Ein nächster Schritt der Optimierungsprozesse im Nachwuchszentrum war die Besetzung der sportlichen Leitung.

Die sportliche Leitung des VfR-Nachwuchszentrums wird seit dem 01.05.2018 durch Giuliano Tondo und Battal Külcü besetzt. Die sportliche Verantwortung für die D- und E-Jugend trägt Marco Thürer. Unterstützt wird das Team von Advance.Football und deren Mitarbeitern Sako Mislimi und Joscha Balle.

"Wir haben viele intensive Gespräche geführt, uns aber für die genannten Kandidaten entschieden, da wir ihnen zu 100 Prozent unser Vertrauen aussprechen." Abteilungsleiter Nachwuchsfußball Ralph Lee freut sich sichtlich über die neue Manpower am komplett neu errichteten Nachwuchszentrum. "Für unseren VfR ist diese Kooperation ein echter Meilenstein." Sportvorstand Boris Scheuermann sieht die Kooperation als wichtige Hilfe für die Entwicklung der Abteilung.

Der VfR Mannheim plant für seinen Nachwuchs eine einheitliche Trainings- und Spielphilosophie, sodass der Übergang in die nächsten Altersstrukturen reibungslos ablaufen kann und eine Handschrift der VfR-Jugend zu erkennen ist. Der Prozess soll in den nächsten 12 Monaten umgesetzt werden. "Wir wollen dabei die aktuelle Situation, aber auch die Perspektive in den nächsten Jahren berücksichtigen," gibt Lee zu verstehen, der sich über die neue Kompetenz in seinem Team sehr freut. Der neue Weg des VfR-Nachwuchses ist für den Verein ein innovativer Weg, um in den nächsten Jahren die Früchte davon zu ernten. Im Fokus der Ausbildungsphilosophie steht die alters- und leistungsgerechte Ausbildung der Kinder und Jugendlichen.

Die neue sportliche Leitung packt auch selbst aktiv in der Praxis an. Giuliano Tondo übernimmt in der kommenden Saison die U23 als Chef-Trainer und wird dafür Sorge tragen, dass der "Unterbau" zur 1. Mannschaft weiterhin optimiert wird. Battal Külcü agiert bereits seit Anfang April als Trainer der U19 in der Verbandsliga Nordbaden. Hier stehen der Leistungsfußball und die Ausbildung im Fokus. In der Vergangenheit konnten die Verantwortlichen sich bereits darüber freuen, eigene U19-Talente in die Verbandsliga-Mannschaft zu integrieren. Diesen erfolgreichen Weg möchte man nun fortsetzen, da die U19 des VfR Mannheim bereits seit Jahren eine feste Größe in der Verbandsliga ist.

Stimmen der Neuzugänge:

Giuliano Tondo: "Eine Mamutaufgabe, um die mich nicht viele beneiden. Dennoch empfand ich das von der ersten Sekunde an reizend, etwas so Großes mit aufzubauen."

Battal Külcü: "Die ersten Wochen als Trainer haben mir gezeigt, hier kann man etwas bewegen. Der Verein fokussiert Nachwuchsarbeit. Mein Wissen und Schaffen hier einzubringen, erfüllt meinen Lebenstraum, mich als Trainer und sportlicher Leiter weiterzuentwickeln und diese Entwicklung mit jungen Menschen zu teilen."

Ralph Lee: "Die drei ergänzen sich prima. Neben wissenschaftlichem Fundament durch Advance.Football bringen die beiden sportlichen Leiter ihre Handschrift im Entwickeln und Formen von Teams mit ein. Beide sportliche Leiter werden zudem ihre Trainerausbildungen beim VfR erweitern und selbst als Trainer in der U19 und U23 arbeiten." 

Infos über Advance.Football mit Firmensitz in Mannheim: Das Kompetenzzentrum für Kinder- und Jugendfußball bietet neben der Vereinsberatung auch folgende Hauptschwerpunkte an: Fortbildungen, Workshops und Optimierung von Vereinsstrukturen. Das Personal bei Advance.Football verfügt über eine sehr hohe Qualifikation im Bereich Sport. Belegt werden diese Qualifikationen durch Studium, Lizenzen und Erfahrung in der Praxis.



zurück

>>> Weitere News <<<

 

Erste
U23
U19
PM

12. Spieltag

Samstag - 20.10.2018 - 15.30 Uhr
- : -
Verbandsliga Nordbaden 2018/2019

Auf gehts VfR!

Besuchen Sie das nächste Heimspiel!

VfR-Nachwuchszentrum