Tradition   Stolz   Zukunft

 

Der älteste Fussballverein in Mannheim

 

trägt die Farben der Stadt!

22.03.2019
Verfolgerduell der Rasenspieler bei der U23 des FC-Astoria
VFR WILL "WALLDORF-FLUCH" BEENDEN

(mk) Neun Spiele, neun Niederlagen. So lautet die verheerende Bilanz des VfR, wenn er zu Gast in Walldorf war. Die ultramoderne Sportanlage an der Schwetzinger Straße erwies sich in der Vergangenheit keinesfalls als glorreicher Ort für die Rasenspieler. Wird es der Secerli-Elf im zehnten Anlauf endlich gelingen, diesen Fluch zu beenden?

19.03.2019
Kinder erlebten Freude, Spaß und Spiel bei herrlichem Fußballwetter
VFR-FASCHINGSCAMP EIN VOLLER ERFOLG

(dp) In der Faschingswoche, Anfang März, veranstaltete der VfR erneut eines seiner sehr beliebten Fußballcamps. Diesmal betreuten die Rasenspieler rund 15 Kinder pro Tag. "Wir halten die Gruppengröße bewusst limitiert, so dass wir den Kindern eine individuelle Förderung gewährleisten können", äußerte sich Christian Kühnle, 1. Vorsitzender des Jugend-Fördervereins Soccer Kids.

17.03.2019
Rasenspieler mit bitterer 1:2-Heimpleite
EPPINGEN DREHT DAS SPIEL

(mk) Einen rabenschwarzen Tag erlebten die Spieler und Fans des VfR Mannheim im Rhein-Neckar- Stadion. Aufgrund einer 1:2-Niederlage gegen den VfB Eppingen mussten die Rasenspieler den zweiten Tabellenplatz an die U23 des SV Sandhausen abgeben und mit ansehen, wie der Abstand gegenüber dem Tabellenführer VfB Gartenstadt auf 5 Punkte anwuchs.

DIE WICHTIGSTEN NEWS IM ÜBERBLICK

Montag, 04.06.2018

Der VfR beendet die Saison auf Platz 3

Abschließender 2:1-Sieg gegen Gommersdorf ohne Bedeutung

(sw) Zum dritten Mal in Folge hat der VfR Mannheim die Verbandsligasaison auf dem 3. Rang beendet. Ein 2:1-Heimsieg im Saisonfinale gegen den VfR Gommersdorf reichte am Ende nicht, um doch noch Platz 2 zu erklimmen, da Heddesheim einen souveränen 2:0-Erfolg beim TuS Bilfingen landete und sich damit erneut für die Aufstiegsspiele zur Oberliga qualifiziert hat.

Die Mannheimer begannen das Saisonfinale gegen das in der Rückrunde schwer zu bespielende Tabellenschlusslicht aus Gommersdorf zwar druckvoll, aber mit vielen Abstimmungsfehlern in der Offensive. Den ersten nennenswerten Torschuss gab Nelson Nsowah in der 15. Minute ab. Er war es auch, der Minuten später mit einem schönen Volleyschuss das 1:0 erzielte (20.). Auch für die nächste Chance zeichnete Nsowah verantwortlich (22.). Sekunden danach traf Marc Haffa mit der Hacke nur den Pfosten (23.). Eine höhere Führung für die Wengert-Elf wäre verdient gewesen, es kam aber anders.

In der 35. Minute ein weiter Ball über die Mannheimer Hintermannschaft hinweg in den Lauf von Max Schmidt, der noch ein paar Meter sprintet, um dann mit viel Zielwasser flach ins lange Eck einzuschieben. Der 1:1-Ausgleich durch die erste Möglichkeit der Gäste.

Vor der Pause gab es dann noch jeweils eine gute Chance auf beiden Seiten. Norman Refior scheiterte mit einem Kopfball aus kurzer Distanz an Keeper Nico Bayha (45.) und Torben Götz sorgte für Gefahr mit einem Weitschuss (45.+3).

Im zweiten Durchgang blieb der heimische VfR das aktivere Team, die Gommersdorfer zeigten sich jedoch diszipliniert in der Abwehr. Viele Chancen kamen für die Mannheimer trotz Überlegenheit demnach nicht zustande. Die Beste in der 54. Minute, als ein Schuss von Refior auf der Linie geblockt wurde.

Bis in die Schlussphase mussten die Blau-Weiß-Roten warten, ehe Daniel Herm mit einem wunderschönen Freistoßtreffer aus 17 Metern doch noch das 2:1 erzielte (82.). Dieser bedeutete auch gleichzeitig den Endstand der Partie.

Der VfR Mannheim muss in der kommenden Saison also einen neuen Anlauf wagen, um in die Oberliga aufzusteigen. Für den VfR Gommersdorf geht es erstmal wieder zurück in die Landesliga Odenwald.



zurück

>>> Weitere News <<<

 

Erste
U23
U19
PM

23. Spieltag

Samstag - 23.03.2019 - 15.30 Uhr
- : -
Verbandsliga Nordbaden 2018/2019

Auf gehts VfR!

Besuchen Sie das nächste Heimspiel!

VfR-Nachwuchszentrum