Tradition   Stolz   Zukunft

 

Der älteste Fussballverein in Mannheim

 

trägt die Farben der Stadt!

10.12.2018
VfR-Cheftrainer Serkan Secerli im Interview
"WIR HABEN EINE RIESENCHANCE"

(dp/sw) Die 1. Mannschaft des VfR Mannheim befindet sich in der Winterpause und belegt zum Abschluss des Jahres den 3. Platz der Verbandsliga Nordbaden mit 2 Punkten Rückstand auf die beiden punktgleichen Teams aus Sandhausen und Gartenstadt. Ein guter Zeitpunkt für ein Interview mit dem VfR-Cheftrainer Serkan Secerli.

02.12.2018
VfR trotzt in Lauda allen Widrigkeiten und gewinnt 4:1
MIT VIEL SPIELFREUDE ZUM SIEG

(sw) Mit dem höchsten Auswärtserfolg der bisherigen Saison und dem höchsten Sieg beim FV Lauda überhaupt hat der VfR Mannheim am gestrigen Samstag einen erfolgreichen Jahresabschluss gefeiert. Das 4:1 im Tauberstadion spiegelte am Ende auch das Kräfteverhältnis dieses Spiels wider, auch wenn die Rasenspieler zunächst einmal einem Rückstand hinterherlaufen mussten.

01.12.2018
Berichte aus der Nachwuchsabteilung der Rasenspieler
WOCHENRÜCKBLICK VFR-JUGEND

(dp) Am vergangenen Sonntag empfing die U23 des VfR Mannheim den FC Viktoria Neckarhausen zum Ligaduell. Für unsere Mannschaft ging es darum, den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten. Mit einem weiteren Sieg konnte die Tondo-Elf ein erneutes Ausrufezeichen setzen. Viel wichtiger war aber, dass die Zuschauer erneut eine deutliche Handschrift auf dem Platz sahen.

DIE WICHTIGSTEN NEWS IM ÜBERBLICK

Montag, 13.08.2018

Auftaktniederlage trotz Halbzeitführung

Nach 1:2 in Kirrlach steht für den VfR am Mittwoch das Pokal-Achtelfinale in Heddesheim an

(sw) Nach drei Siegen zum Saisonauftakt in Folge, ist der VfR Mannheim erstmals in der Verbandsliga Nordbaden mit einer Niederlage in die neue Runde gestartet. Zur Pause lagen die Rasenspieler beim FC Olympia Kirrlach noch mit 1:0 in Front, direkt nach der Pause ließ man sich aber innerhalb von 4 Minuten die Butter und somit die Punkte vom Brot nehmen. Am Mittwoch um 19.00 Uhr steigt nun das Pokalspiel in Heddesheim.

Es war ein nervöser Beginn der Mannheimer beim Auswärtsspiel in Kirrlach. Die Gastgeber hatten in den ersten 10 Minuten die gefährlicheren Aktionen vor dem VfR-Kasten, danach kam aber die Secerli-Elf immer besser in die Partie. In der 16. Minute wurde ein Kopfball von Marcel Gessel vom FCO auf der Linie geklärt und auch bei der nächsten nennenswerten Aktion der Gäste stand der VfR-Stürmer im Mittelpunkt. Dieser wurde nämlich im Strafraum nahe der Grundlinie zu Fall gebracht und Schiedsrichter Sebastian Reichert zeigte auf den Punkt. Der 19-jährige Ayhan Sabah schnappte sich die Kugel und verwandelte zum 0:1 (28.).

Die Führung bescherte dem VfR die nötige Ruhe und Sicherheit im Spiel. Sabah hatte in der 40. Minute sogar noch das zweite Mannheimer Tor auf dem Kopf, Mario Miltner im Kirrlacher Gehäuse wusste dies aber zu verhindern.

Kurz nach Wiederbeginn ein Blackout der Rasenspieler. Kirrlach führte einen Freistoß auf der rechten Seite blitzschnell aus, hatte dadurch eine 2:1-Überzahlaktion vor dem VfR-Kasten, konnte diese aber nicht nutzen. Der anschließende Einwurf kam dann zu Kevin Esswein, der ungestört noch ein paar Meter Richtung Tor machen konnte, um dann platziert ins kurze Eck einzuschießen – das 1:1 (49.).

Keine 4 Minuten später wieder Freistoß für die Olympia, Durcheinander im VfR-Strafraum, die Kugel fällt plötzlich Razvan-Petru Chirodea vor die Füße, der eiskalt zum 2:1 abstaubt (53.). Das Spiel war gedreht und die Mannheimer erstmal geschockt!

Bis auf eine gute Möglichkeit für Sabah, dessen Schuss im Sechzehner in höchster Not von einem Kirrlacher geblockt wurde (59.), zeigten sich die Mannheimer im Spiel nach vorne zu ideenlos. Die Gastgeber verlegten sich jetzt umso mehr nur noch aufs Verteidigen und ließen mit ihrer Fünfer-Abwehrkette auch kaum mehr was zu. Die größte Chance zum Ausgleich hatte der eingewechselte Gilles-Florian Djahini, der in der 83. Minute nur den Pfosten traf. Am Ende gelang den Blau-Weiß-Roten trotz 5 Minuten Nachspielzeit aber kein zweiter Treffer mehr und die Auftaktniederlage war perfekt.

Lange Zeit zum Nachdenken hat der VfR nach diesem Fehlstart nicht. Bevor am Sonntag das erste Heimspiel gegen den FV Lauda wartet, reisen die Mannheimer am Mittwoch zum FV Fortuna Heddesheim. Auf dem Programm steht dann ab 19 Uhr das Achtelfinale des bfv-Rothaus-Pokals. Auch die Fortuna blieb beim Saisonstart hinter den Erwartungen zurück und kam in Lauda nicht über ein torloses Remis hinaus. Beide Teams werden also erst recht hochmotiviert in dieses Pokalderby gehen!



zurück

>>> Weitere News <<<

 

Erste
U23
U19
PM

20. Spieltag

Samstag - 02.03.2019 - 15.00 Uhr
- : -
Verbandsliga Nordbaden 2018/2019

Auf gehts VfR!

Besuchen Sie das nächste Heimspiel!

VfR-Nachwuchszentrum