Tradition   Stolz   Zukunft

 

Der älteste Fussballverein in Mannheim

 

trägt die Farben der Stadt!

20.05.2019
Auch in Bilfingen für den VfR nichts zu holen
RASENSPIELER SEHNEN SAISONENDE HERBEI

(bs) Die Rückrunde der Verbandsligasaison 2018/19 verläuft für den VfR Mannheim weiterhin enttäuschend. Beim TuS Bilfingen mussten die Rasenspieler eine 0:3 (0:1)-Niederlage hinnehmen und rutschten somit in der Tabelle auf den neunten Platz ab.

16.05.2019
Rasenspieler müssen zum abstiegsbedrohten TuS Bilfingen
ES GEHT UM DIE EHRE!

(mk) Drei Spieltage vor Rundenende steht der VfR im Niemandsland der Tabelle und kann somit endgültig für die fünfte Verbandsligaserie hintereinander planen. Daraus die Schlussfolgerung zu ziehen, dass die Saison durch ist, wäre jedoch ein Trugschluss. Schließlich sind noch neun Punkte zu holen, die eine bessere Endplatzierung ermöglichen würden.

10.05.2019
A-Lizenzinhaber auch 2019/2020 Cheftrainer der Rasenspieler
VFR VERLÄNGERT MIT SERKAN SECERLI

(sw) Fußball-Verbandsligist VfR Mannheim hat den am Saisonende auslaufenden Vertrag mit seinem Cheftrainer Serkan Secerli um 1 Jahr verlängert. Der 37-jährige A-Lizenzinhaber trägt somit auch in der neuen Saison 2019/2020 die sportliche Hauptverantwortung der 1. Mannschaft, unabhängig von der Ligazugehörigkeit.

DIE WICHTIGSTEN NEWS IM ÜBERBLICK

Montag, 20.08.2018

Joker Haffa erlöst den VfR

Rasenspieler gelingt 1:0-Sieg gegen Lauda

(sw) Durch einen knappen, aber hochverdienten 1:0-Erfolg im ersten Saisonheimspiel gegen den FV Lauda hat der VfR Mannheim seine ersten drei Punkte auf die Habenseite gebracht. Während man in der Defensive sicher stand, brauchte man vorne einfach wieder zu viele Torchancen. Marc Haffa sorgte in der 67. Minute dann für den erlösenden Siegtreffer.

Die erste halbe Stunde vor 230 Zuschauern war geprägt von einem VfR mit gefühlten 80% Ballbesitz, jedoch ohne große Tormöglichkeiten. Auch die Gäste zeigten sich ähnlich ideenlos vor dem Tor wie schon im Pokalspiel vor 2 Wochen, was aber auch an der sicher stehenden Abwehr der Mannheimer lag. Erst in der 10-minütigen Schlussphase des ersten Durchgangs ging bei den Rasenspielern auch in der Offensive die Post ab. Yigzaw Tesfagaber frei vor dem Tor (34.) und Steffen Kochendörfer mit einer schönen Einzelleistung (35.) bereiteten den Taubertälern erstmals in der Partie so richtig Probleme. Ayhan Sabah köpfte anschließend an den Pfosten (45.), ein weiter Kopfball von Jonas Rehm kratzten die Laudaer von der Linie (45.+1) und auch nach der anschließenden Ecke, musste der Aufsteiger mit Mann und Maus verteidigen und gleich mehrmals den Gegentreffer auf der Torlinie verhindern. (45.+2). Mit viel Glück retteten die Gäste das torlose Remis in die Pause.

In der 2. Hälfte kein anderes Bild. Der VfR bestimmte die Partie und ließ beste Chancen aus. Sabahs Torschuss ging vorbei (50.), ein Seitfallzieher von Tesfagaber drüber (52.). Dann kam Marc Haffa. Der VfR-Stürmer, der heute zunächst auf der Bank Platz genommen hatte, war keine 2 Minuten auf dem Feld, als ihn Joseph Olumide von rechts mustergültig bediente. Haffa stoppte den Ball mit der Brust, ging 2 Schritte und traf mit einem gezielten Schuss ins lange Eck (67.). Die überfällige Führung für die Hausherren.

Nachdem Norbert Kirschner (Kopfball, 82.) und Haffa (Großchance nach Sololauf, 84.) das 2:0 jeweils verpassten, sorgte der FV Lauda in der 87. Minute erstmals für richtig Gefahr im Mannheimer Sechzehner, kam aber nicht zum Abschluss. Auf der Gegenseite ließ der VfR leider weitere gute Möglichkeiten durch Haffa (90.) und Sabah (90.+3) aus, freute sich am Ende aber über einen wichtigen Heimsieg.

Die englische Woche findet bereits am Mittwoch um 18.15 Uhr seine Fortsetzung. Dann wartet auswärts mit dem FC 07 Heidelsheim der nächste Aufsteiger auf die Secerli-Elf.



zurück

>>> Weitere News <<<

 

Erste
U23
U19
PM

33. Spieltag

Sonntag - 26.05.2019 - 17.00 Uhr
- : -
Verbandsliga Nordbaden 2018/2019

Auf gehts VfR!

Besuchen Sie das nächste Heimspiel!

VfR-Nachwuchszentrum