Tradition   Stolz   Zukunft

 

Der älteste Fussballverein in Mannheim

 

trägt die Farben der Stadt!

10.12.2018
VfR-Cheftrainer Serkan Secerli im Interview
"WIR HABEN EINE RIESENCHANCE"

(dp/sw) Die 1. Mannschaft des VfR Mannheim befindet sich in der Winterpause und belegt zum Abschluss des Jahres den 3. Platz der Verbandsliga Nordbaden mit 2 Punkten Rückstand auf die beiden punktgleichen Teams aus Sandhausen und Gartenstadt. Ein guter Zeitpunkt für ein Interview mit dem VfR-Cheftrainer Serkan Secerli.

02.12.2018
VfR trotzt in Lauda allen Widrigkeiten und gewinnt 4:1
MIT VIEL SPIELFREUDE ZUM SIEG

(sw) Mit dem höchsten Auswärtserfolg der bisherigen Saison und dem höchsten Sieg beim FV Lauda überhaupt hat der VfR Mannheim am gestrigen Samstag einen erfolgreichen Jahresabschluss gefeiert. Das 4:1 im Tauberstadion spiegelte am Ende auch das Kräfteverhältnis dieses Spiels wider, auch wenn die Rasenspieler zunächst einmal einem Rückstand hinterherlaufen mussten.

01.12.2018
Berichte aus der Nachwuchsabteilung der Rasenspieler
WOCHENRÜCKBLICK VFR-JUGEND

(dp) Am vergangenen Sonntag empfing die U23 des VfR Mannheim den FC Viktoria Neckarhausen zum Ligaduell. Für unsere Mannschaft ging es darum, den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten. Mit einem weiteren Sieg konnte die Tondo-Elf ein erneutes Ausrufezeichen setzen. Viel wichtiger war aber, dass die Zuschauer erneut eine deutliche Handschrift auf dem Platz sahen.

DIE WICHTIGSTEN NEWS IM ÜBERBLICK

Donnerstag, 04.10.2018

Wochenrückblick VfR-Jugend

Berichte aus der Nachwuchsabteilung der Rasenspieler

(dp) Die U23 kehrte am Sonntag mit einem 4:1-Sieg beim SV 98/07 Seckenheim nach Hause. Nach dem Sieg in der vergangenen Woche wollte man mit aller Macht die Tabellenspitze behaupten. Ein Vorhaben, was mit einer sehr erkennbaren taktischen Handschrift gelang. Die Tondo-Elf hatte ca. 80 Prozent Ballbesitz und die Gastgeber kaum Chancen gegen die eingespielte Truppe der Rasenspieler.

Aufgrund der mangelnden Chancenauswertung hielt sich die Partie lange offen, so dass erst in der 34. Spielminute der 0:1-Führungstreffer durch Louis Schmidt gelang. Lange hielt die Freude über diesen Führungstreffer nicht an, denn eine Antwort der Gastgeber folgte nur zwei Minuten später in Person von Can Karaköcek. Er kam aus der Distanz zum Abschluss und erzielte den 1:1 Ausgleichstreffer. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gab es aber die Erlösung für die Gäste. Dominik Zahnleiter erzielte das 1:2 für den VfR Mannheim (44.). In Hälfte zwei sah es dann schon deutlicher aus. Coach Giuliano Tondo fand offenbar mit seinem Trainerteam die richtigen Worte zum Thema Chancenverwertung. Die Offensive der Rasenspieler agierte effektiver im Abschluss. Der Lohn folgte mit Treffern. Justin Rehberger traf in der 50. Spielminute vom Punkt, markierte somit das 1:3. Den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Dennis Wilson in der 89. Spielminute als er den 1:4-Endstand festsetzte.

Stimme zum Spiel von Trainer Giuliano Tondo: "Insgesamt bin ich mit dem Auftritt meiner Mannschaft sehr zufrieden. Wir haben es erneut geschafft, das Zepter in die Hand zu nehmen. Wir konnten uns gefühlte 80 Prozent Ballbesitz erarbeiten. Das Gegentor, gut das passiert. Hier hat die Offensivkraft des Gegners in Form eines Distanzschusses einfach seine individuelle Klasse an den Tag gelegt. Wir müssen massiv an dem Punkt Chancenauswertung arbeiten. Es freut uns sehr, dass wir weiterhin an der Tabellenspitze stehen, jedoch werden wir geschlossen daran arbeiten müssen, dass es auch in den nächsten Wochen der Fall sein wird."

U19 holt einen wichtigen Auswärtspunkt in Karlsruhe
Die U19 der Rasenspieler gastierte am vergangenen Samstagabend bei der SpVgg Durlach-Aue in Karlsruhe. Die Gastgeber starteten stockend in die neue Spielzeit, obwohl der Kader über eine große Qualität verfügt. Das Team von Durlach-Coach Thomas Kies stand also unter Zugzwang eine Reaktion zu zeigen. Die Rasenspieler aus Mannheim dagegen sind solide in die neue Runde gestartet. Trainer Battal Külcü konnte personell quasi aus dem Vollen schöpfen. Beide Teams begegneten sich über weite Strecken der Partie auf Augenhöhe. Hatten die Gastgeber mal Torchancen wurden diese vom stark aufgelegten Keeper Marlon Allmann vereitelt. Als Schiedsrichter Tim Stürmer die Partie abpfiff stand es 0:0. Ein verdientes Remis. Beide Teams hatten die gleichen Spielanteile. Der VfR Mannheim war ein wenig überlegen, scheiterte jedoch am Ende des Tages an der Effektivität vor dem Gehäuse des Gegners. "Der Punkt ist für uns sehr wichtig und wir werden alles daransetzen, um im nächsten Spiel einen Dreier zu holen", so Trainer Battal Külcü nach der Partie.

U17 holt einen Auswärtssieg beim ASV Freudenheim
Da war die Freude groß bei der U17 des VfR Mannheim. Am Wochenende gelang dem Team von Trainer Hasan Babacan ein Kantersieg beim ASV Feudenheim. Mit 8:2 gewann man an der Lauffener Straße. Die U17 zeigte schon in der Anfangsphase ihre Effektivität vor dem Gehäuse des Gegners. Den Anfang machte Maurice Kaeselitz in der 13. Spielminute, als er eine Unkonzentriertheit des Gegners eiskalt ausnutze und zum 0:1 für die Rasenspieler einnetzte. Nur 2. Minuten später erhöhten die Gäste auf 0:2. Torschütze war Kerem Ogur. Im weiteren Verlauf der Partie ließen die Rasenspieler nichts anbrennen und sicherten sich mit einer kollektiven Mannschaftsleistung eine verdiente  1:5-Halbzeitführung. Im zweiten Durchgang legte der VfR-Express nochmal ordentlich nach, so dass am Ende ein wichtiger "Dreier" verbucht werden konnte. Die Tore im Überblick: 0:1 Maurice Kaeselitz (13.), 0:2 Kerem Ogur (15.), 0:3 Metehan Durmus (17.), 1:3 Kevin Glowazki (23.), 1:4 Dominik Bucaj (29.), 1:5 Alperen Kadero (33.), 1:6 Kerem Ogur (50.), 1:7 Umut Demirci (54.), 1:8 Dimitri Mogila(75.), 2:8 Christoph Nico Luco (79.).

Bohner-Elf feiert einen 4:2 Sieg gegen den SC Blumenau
Als Schiedsrichter Florian Selimi die U13-Partie der Rasenspieler abpfiff war die Freude beim VfR Mannheim groß, denn man sicherte sich 3 Punkte in einem spannenden Match gegen den SC Blumenau. Die Partie begann für eine D-Jugend-Partie ziemlich rasch. Die Gastgeber nahmen bereits in der Anfangsphase das Zepter in die Hand, setzten die nötigen Nadelstiche in Puncto Offensivbewegung, so dass der SC Blumenau Probleme in der Defensive bekam. Die Rasenspieler überzeugten mit einer hohen Effektivität im Abschluss. Zur Halbzeitpause führte das Team nach Treffern von Luca Herzog Mate (21.) und Muhammed Altinisik (27.) mit 2:0. Im zweiten Durchgang setzte sich die starke Bohner-Elf erneut durch und siegte am Ende des Tages verdient mit 4:0.



zurück

>>> Weitere News <<<

 

Erste
U23
U19
PM

20. Spieltag

Samstag - 02.03.2019 - 15.00 Uhr
- : -
Verbandsliga Nordbaden 2018/2019

Auf gehts VfR!

Besuchen Sie das nächste Heimspiel!

VfR-Nachwuchszentrum