Tradition   Stolz   Zukunft

 

Der älteste Fussballverein in Mannheim

 

trägt die Farben der Stadt!

18.08.2019
VfR kommt gegen den SV Spielberg nicht über ein 2:2 Unentschieden hinaus
Erneute Punkteteilung

(mk) Nach dem unnötigen 1:1 Remis gegen die Spielvereinigung Durlach-Aue, mussten sich die Rasenspieler gegen den Oberliga Absteiger SV Spielberg erneut mit einem Zähler begnügen. Allerdings beherrschten die Blau-Weiß-Roten an dem regnerischen Samstag im heimischen Rhein-Neckar-Stadion den Gegner nicht nach Belieben.

16.08.2019
Der VfR Mannheim peilt gegen den SV Spielberg den ersten Heimsieg der jungen Saison an
Englische Woche mit Erfolg abschließen

(mk) Nach einem engagierten Auftritt gegen die Spielvereinigung Durlach-Aue, der nicht mit den eigentlich verdienten drei Punkten belohnt werden konnte, gastiert am Samstag (15:30 Uhr) der SV Spielberg im Mannheimer Rhein-Neckar-Stadion.

15.08.2019
Drückend überlegene Rasenspieler kamen gegen die Spielvereinigung Durlach-Aue nicht über ein 1:1 Remis hinaus
Zum Haare raufen

(mk) Das erste Heimspiel der Verbandsligasaison 2019/2020 endete mit einer Punkteteilung, die aus Sicht des VfR sehr ärgerlich ist. Über die gesamte Spieldauer diktierte die Mannschaft von Serkan Secerli das Geschehen auf dem Platz.

DIE WICHTIGSTEN NEWS IM ÜBERBLICK

Donnerstag, 11.10.2018

Wochenrückblick VfR-Jugend

Berichte aus der Nachwuchsabteilung der Rasenspieler

(dp) Für die U23 des VfR Mannheim ging es am Sonntag im Heimspiel gegen die DJK/Fortuna Edingen-Neckarhausen. Zu Beginn der Partie tasteten sich beide Teams vorsichtig ab. Torchancen waren Mangelware. In der 27. Minute erzielte Nils Haubrich das 0:1 für die Gäste. Eine Antwort der Rasenspieler folgte, denn plötzlich stand die Tondo-Truppe unter Zugzwang. Erfolgreich gelang ein Torabschluss in der 42. Minute, als Kajally Njie das 1:1 erzielen konnte.

Zur Halbzeit stand es 1:1. Mit viel Optimismus ging man in den zweiten Durchgang, aber die Ernüchterung erfolgte direkt nach Wiederanpfiff, als erneut Nils Hauberich zum 1:2 für die Gäste traf und seinen Doppelpack markierte. Der Stürmer der Gäste hatte einen Sahnetag erwischt. Erneut antworteten die Gastgeber prompt mit einem Treffer von Dennis Wilson in der 55. Minute, er markierte damit seinen 9. Saisontreffer. Bis zum Ende der Partie bewegten sich dann beide Teams auf einer Höhe. In der Schussphase waren die Gäste präsenter und gieriger auf den Dreier. Erfolgreich konnte Dario Schneider ins VfR-Herz treffen, er erzielte das 2:3 quasi mit dem Abpfiff in der 90. Minute. "Wir konnten die Ausfälle unserer Leistungsträger nicht kompensieren. Leider hat das Team Grundtugenden wie Annahme der Zweikämpfe, Passsicherheit und Laufbereitschaft vermissen lassen. Unsere Niederlage war am Ende des Tages verdient, denn der Gegner hat einen höheren Aufwand betrieben und sich in der 90. Spielminute mit einem Sieg belohnt", so U23-Coach Giuliano Tondo in seiner selbstkritischen Analyse zum Spiel.

U19 holt einen Punkt aus Friedrichstal
Am späten Samstagnachmittag trat die U19 der Rasenspieler beim FC Germania Friedrichstal an. Es ging erneut um wichtige Zähler in der Verbandsliga Nordbaden. Die Gastgeber waren ähnlich wie der VfR sehr solide in die neue Spielzeit gestartet. Die Gastgeber setzten den ersten Impuls in der Offensive, scheiterten jedoch an einer sehr starken VfR-Defensivabteilung. Das Engagement der Rasenspieler wurde in der 15. Spielminute belohnt, als Marco Ruta das 0:1 für den VfR erzielen konnte. Die Mannheimer hatten das Zepter fest in der Hand und zwangen die Friedrichstaler sogar noch im ersten Durchgang zu personellen Veränderungen. Zur Halbzeitpause konnte die Külcü-Elf eine Führung in die Kabine mitnehmen. Der zweite Durchgang war zu Beginn auch von Aktionen der Gäste geprägt, jedoch scheiterte ein Ausbau der Führung an der mangelnden Chancenverwertung. In der 75. Minute erfolgte ein herber Rückschlag. Luca Herzog markierte mit dem 1:1 Ausgleichstreffer seinen 3. Saisontreffer für die Germania und führt somit die interne Torschützenliste der Friedrichstaler an. Am Ende des Tages mussten sich beide Teams mit einem Punkt zufriedengeben, obwohl der VfR Mannheim das Geschehen über weite Strecken dominiert hatte.

Die U13 des VfR Mannheim muss sich mit 2:7 geschlagen geben – "Ein Lernprozess für uns"
Einen schwachen Start in das Spiel erwischte die U13 beim Tabellenführer TSV Neckarau. In der ersten Halbzeit schaffte es die Bohner-Elf nicht, die Torschüsse des Gegners zu verhindern, weshalb man mit einem deutlichen Zwischenergebnis in die Halbzeit musste. Für den zweiten Spielabschnitt hatten sich die Rasenspieler einiges vorgenommen, was auch phasenweise gut umgesetzt werden konnte. Das Team kreierte einige Torchancen, scheiterte jedoch an der Effizienz vor dem Gehäuse des Gegners. Stefan Bohner: "Schade, dass man es dem Gegner in der ersten Halbzeit so leicht gemacht hat. In der zweiten Hälfte zeigte die Mannschaft Moral und schöne Spielzüge. Darauf müssen wir für die Zukunft aufbauen."



zurück

>>> Weitere News <<<

 

Erste
U23
U19
Dritte

3. Spieltag

Samstag - 17.08.2019 - 15.30 Uhr
2 : 2
bfv-Verbandsliga 2019/2020

Auf gehts VfR!

Besuchen Sie das nächste Heimspiel!

VfR-Nachwuchszentrum