Tradition   Stolz   Zukunft

 

Der älteste Fussballverein in Mannheim

 

trägt die Farben der Stadt!

05.06.2019
Rasenspieler treiben Kaderplanungen voran
VFR MANNHEIM STELLT WEICHEN FÜR DIE NEUE SAISON!

(sw) Nach der Saison ist vor der Saison. So hat der VfR Mannheim parallel zur jüngst beendeten Runde seine Planungen für 2019/2020 vorangetrieben. Änderungen gibt es sowohl im Spielerkader als auch im Trainer- und Funktionsteam.

03.06.2019
5:0-Sieg in Neckarhausen beschert den Rasenspielern den Aufstieg in die Kreisliga
VFR MANNHEIM II FEIERT MEISTERSCHAFT

(sw) Es ist geschafft: Die U23 des VfR Mannheim hat durch einen 5:0-Sieg beim FC Viktoria Neckarhausen am letzten Spieltag die Meisterschaft in der Kreisklasse A1 perfekt gemacht und kehrt nach 2 Jahren zurück in die Kreisliga Mannheim.

27.05.2019
1:1-Unentschieden im letzten VfR-Heimspiel gegen Weinheim gerät in den Hintergrund
WÜRDIGER ABSCHIED FÜR SVEN WOLF

(mk) Das letzte Heimspiel der Saison 2018/2019 endete für den VfR Mannheim mit einem 1:1-Unentschieden gegen die TSG 62/09 Weinheim. Die aus sportlicher Sicht eher unbedeutende Partie geriet aufgrund des Abschieds von Sven Wolf in den Hintergrund.

DIE WICHTIGSTEN NEWS IM ÜBERBLICK

Freitag, 02.11.2018

VfR will Siegesserie weiter ausbauen

Bilfingen soll nicht erneut zum Stolperstein werden

(mk/sw) Nach dem tollen Erfolg im Topspiel beim Tabellenführer SV Sandhausen II ist der VfR Mannheim am Sonntag (14.30 Uhr) zuhause gefragt. An den kommenden Gegner aus Bilfingen hat der VfR aber keine guten Erinnerungen. Beim letzten Aufeinandertreffen dieser beiden Mannschaften schaffte es der abstiegsbedrohte TuS beim Aufstiegsaspiranten aus der Quadratestadt einen 2:0-Pausenrückstand in ein 2:2 umzuwandeln.

Bilfingen befindet sich aktuell auf dem 12. Tabellenplatz und profitiert bisher von einer äußerst stabilen Defensive. Nach fünf Spielen in Serie ohne Niederlage und mit nur 3 Gegentoren, verließ man letzten Samstag beim Auswärtsspiel in Walldorf erstmals wieder als Verlierer den Platz. Mit dem darauffolgenden, überraschenden 3:1-Heimsieg gegen Heddesheim hat man jedoch gleich wieder zurück in die Erfolgsspur gefunden. Der TuS stellt aktuell die viertstärkste Defensive der gesamten Verbandsliga. Wenn man bedenkt, dass nur die ersten drei Mannschaften in der Gesamttabelle weniger Gegentore kassiert haben als die Mittelbadener, ist das schon eine beachtliche Zwischenbilanz.

Folgerichtig ist es für die Rasenspieler also zwingend notwendig vor dem gegnerischen Gehäuse möglichst effizient zu agieren. Dass die Gäste auch auswärts für Überraschungen gut sind, bewiesen sie am 11. Spieltag. An diesem besiegte das Team von Dejan Svjetlanovic den Gartenstadt-Bezwinger aus Bruchsal auswärts mit 0:2. Auch bei der letzten Niederlage in Walldorf führten die Mittelbadener bis zur 86. Minute mit 1:2.

Der VfR kann allerdings optimistisch in den Abschluss der englischen Woche gehen. Zu Hause haben die Rasenspieler fast eine makellose Bilanz aufzuweisen. Aus den sieben Partien im Rhein-Neckar-Stadion konnten schließlich sechs gewonnen werden. Nur gegen den FC Zuzenhausen ließen die Rasenspieler auf heimischem Territorium zwei Punkte liegen. Darüber hinaus unterstrichen die Blau-Weiß-Roten mit dem Sieg in Sandhausen die aufsteigende Tendenz, die schon seit einigen Wochen zu beobachten ist. Nach einem eher durchwachsenen Saisonstart ist es dem VfR gelungen, sich ganz vorne in der Tabelle festzusetzen.

Den potentiellen Stolperstein aus der Gemeinde Kämpfelbach muss das Team von Serkan Secerli jedoch erst einmal aus dem Weg räumen. Nicht zuletzt durch Bilfingens Erfolge in Bruchsal und gegen Heddesheim sollten die Rasenspieler gewarnt sein, sich nicht vom Tabellenplatz der Gäste blenden zu lassen.



zurück

>>> Weitere News <<<

 

Erste
U23
U19
PM

34. Spieltag

Sonntag - 02.06.2019 - 17.00 Uhr
3 : 1
Verbandsliga Nordbaden 2018/2019

Auf gehts VfR!

Besuchen Sie das nächste Heimspiel!

VfR-Nachwuchszentrum