Tradition   Stolz   Zukunft

 

Der älteste Fussballverein in Mannheim

 

trägt die Farben der Stadt!

15.10.2019
VfR empfängt die Bergsträßer am Mittwoch (19:30 Uhr)
Unberechenbare Weinheimer zu Gast im Rhein-Neckar-Stadion

(mk) Es war ein schöner Samstagnachmittag, den der VfR am vergangenen Samstag gegen den SV Waldhof Mannheim im bfv-Pokal erleben durfte. Mehr als 4000 Zuschauer sahen einen couragierten und engagierten VfR, der sich schlussendlich einem dreiklasse höher spielenden Gegner doch geschlagen geben musste.

13.10.2019
Der VfR Mannheim schlägt sich bei der 0:3 Niederlage gegen den SV Waldhof wacker
Raus mit Applaus

(mk) Mit erhobenem Hauptes konnten die Rasenspieler nach Abpfiff der Begegnung den Platz verlassen. Lange Zeit hielt der Verbandsligist gegen den Drittligisten gut dagegen und verkaufte sich insgesamt so teuer wie möglich. Schlussendlich machte sich aber doch die höhere spielerische Klasse des SV Waldhof bemerkbar.

10.10.2019
Nach dem Sieg beim FC Germania Friedrichstal kann sich der VfR Mannheim am Samstag auf den SV Waldhof freuen
Auf die Pflicht folgt die Kür

(mk) Es war der 5. März 2011 als der VfR Mannheim und der SV Waldhof zuletzt ein Pflichtspiel bestritten. Im Viertelfinale des bfv-Pokals trafen die Blau-Weiß-Roten beim Debüt des neuen Cheftrainers Kenan Kocak auf den Stadtrivalen und gewannen gegen den damaligen Oberligisten mit 1:0.

 

DIE WICHTIGSTEN NEWS IM ÜBERBLICK

Samstag, 01.12.2018

Wochenrückblick VfR-Jugend

Berichte aus der Nachwuchsabteilung der Rasenspieler

(dp) Am vergangenen Sonntag empfing die U23 des VfR Mannheim den FC Viktoria Neckarhausen zum Ligaduell. Für unsere Mannschaft ging es darum, den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten. Mit einem weiteren Sieg konnte die Tondo-Elf ein erneutes Ausrufezeichen setzen. Viel wichtiger war aber, dass die Zuschauer erneut eine deutliche Handschrift auf dem Platz sahen. Das taktische Verhalten der U23 entwickelt sich von Woche zu Woche. Eine Tatsache, die auch den Trainer zufrieden stimmt. "Wir sind mit der Entwicklung der Mannschaft im Gesamten natürlich sehr zufrieden. Allerdings sehen wir auch noch Luft nach oben. Aus diesem Grund werden wir gemeinsam an weiteren Stellschrauben drehen, da Zufriedenheit bekanntlich lähmt", so ein glücklicher Giuliano Tondo nach Spielende.

Der Gast aus Neckarhausen hatte eigentlich kaum Möglichkeiten den Ball zirkulieren zu lassen, denn diesen Part übernahm die U23 der Rasenspieler. In der Anfangsphase wurden die Nadelstiche bereits deutlich gesetzt. Das 1:0 fiel nach einer herrlichen Offensivkombination durch Florian Djahini (10.). Nur kurze Zeit später folgte das 2:0 durch Alieu Jobarteh (22.). Wenn der VfR-Express mal rollt, dann gleich richtig. Muschtaba Azad erhöhte auf 3:0 (27.). Zur Halbzeitpause ging die Tondo-Elf mit dieser komfortablen Führung in die Kabinen.

Den zweiten Durchgang nutzte Tondo mit seinem Trainerteam für Veränderungen in der Formation. Es wurde durchgewechselt, so dass auch die Breite des Kaders zum Zuge kam. "Darauf haben wir vor der Saison sehr viel Wert gelegt, dass die Breite des Kaders vorhanden ist und wir punktuell wirklich 1:1 reagieren können", erklärte der Trainer die erfolgreichen Einwechslungen. Dennis Wilson erhöhte nach Wiederanpfiff auf 4:0 (51.) und auch der zweite "Joker" Michael Zerai netzte nur wenige Minuten nach dem er das Feld betreten hatte, souverän zum 5:0 ein (75.). Nach einer Unstimmigkeit in der VfR-Defensive gelang es den Gästen aus Neckarhausen noch den 5:1-Anschlusstreffer durch Max Martin (79.) zu erzielen. Davon ließ sich das Tondo-Team allerdings nicht beeindrucken, sondern hatte nur drei Minuten später die passende Antwort durch Justin Rehberger parat. Er markierte den 6:1-Endstand (82.).

U19 bricht in der Endphase zusammen
Die U19 der Rasenspieler gastierte am vergangenen Samstag beim TSV Amicitia Viernheim. Das Team von Coach Battal Külcü hatte sich viel vorgenommen für die Partie, da man mit zwei Niederlagen in Folge zum Tabellenneunten reiste. Am Ende des Tages überwog allerdings die Enttäuschung. Lange sah es nach einem offenen Schlagabtausch aus. Weite Strecken der Partie bestimmten die Rasenspieler zwar das Geschehen auf dem Feld, erneut fehlte es aber an Effektivität vor dem Gehäuse des Gegners. Im letzten Drittel der Partie brach die U19 zusammen. Vincent Luca Hertrich konnte eine fehlende Abstimmung in der VfR-Defensive dazu nutzen, dass die Gastgeber mit 1:0 in Führung gingen (73.). Nur kurze Zeit später gelang den Rasenspielern die Antwort durch Can Özgün, der zum 1:1 traf (84.). Doch Hertrich war es erneut, der unsere Rasenspieler ärgerte. In der 90. Minute netzte er zum 2:1 ein. Damit war es aber noch nicht genug, denn nun ließ der VfR die Köpfe komplett hängen. Der eingewechselte Luca Middendorf war nur 5 Minuten auf dem Feld und konnte das 3:1 quasi mit dem Schlusspfiff erzielen. Insgesamt ein gebrauchter Samstag für die Mannheimer, trotz guter Spielanlage im ersten Durchgang. Damit verbuchte unsere U19 die dritte Niederlage in Folge und geht als Tabellenfünfter in die Winterpause.



zurück

>>> Weitere News <<<

 

Erste
U23
U19
Dritte

12. Spieltag

Mittwoch - 16.10.2019 - 19.30 Uhr
 - : -
bfv-Verbandsliga 2019/2020

Auf gehts VfR!

Besuchen Sie das nächste Heimspiel!

VfR-Nachwuchszentrum