Tradition   Stolz   Zukunft

 

Der älteste Fussballverein in Mannheim

 

trägt die Farben der Stadt!

22.03.2019
Verfolgerduell der Rasenspieler bei der U23 des FC-Astoria
VFR WILL "WALLDORF-FLUCH" BEENDEN

(mk) Neun Spiele, neun Niederlagen. So lautet die verheerende Bilanz des VfR, wenn er zu Gast in Walldorf war. Die ultramoderne Sportanlage an der Schwetzinger Straße erwies sich in der Vergangenheit keinesfalls als glorreicher Ort für die Rasenspieler. Wird es der Secerli-Elf im zehnten Anlauf endlich gelingen, diesen Fluch zu beenden?

19.03.2019
Kinder erlebten Freude, Spaß und Spiel bei herrlichem Fußballwetter
VFR-FASCHINGSCAMP EIN VOLLER ERFOLG

(dp) In der Faschingswoche, Anfang März, veranstaltete der VfR erneut eines seiner sehr beliebten Fußballcamps. Diesmal betreuten die Rasenspieler rund 15 Kinder pro Tag. "Wir halten die Gruppengröße bewusst limitiert, so dass wir den Kindern eine individuelle Förderung gewährleisten können", äußerte sich Christian Kühnle, 1. Vorsitzender des Jugend-Fördervereins Soccer Kids.

17.03.2019
Rasenspieler mit bitterer 1:2-Heimpleite
EPPINGEN DREHT DAS SPIEL

(mk) Einen rabenschwarzen Tag erlebten die Spieler und Fans des VfR Mannheim im Rhein-Neckar- Stadion. Aufgrund einer 1:2-Niederlage gegen den VfB Eppingen mussten die Rasenspieler den zweiten Tabellenplatz an die U23 des SV Sandhausen abgeben und mit ansehen, wie der Abstand gegenüber dem Tabellenführer VfB Gartenstadt auf 5 Punkte anwuchs.

DIE WICHTIGSTEN NEWS IM ÜBERBLICK

Mittwoch, 27.02.2019

VfR strebt siegreichen Jahresauftakt an!

Gegen Heidelsheim sind die Mannheimer in der Favoritenrolle

(mk) Mit dem Heimspiel gegen den FC 07 Heidelsheim gibt der VfR Mannheim am Samstag (15 Uhr) sein Pflichtspieldebüt im Kalenderjahr 2019. Nach 19 absolvierten Verbandsligapartien trennen beide Mannschaften 13 Tabellenplätze und 23 Punkte voneinander, was eine klare Favoritenrolle der Blau-Weiß-Roten zur Folge hat.

Trotzdem sollte das notwendige Maß an Demut und Vorsicht gewahrt werden. Schließlich handelt es sich bei der Mannschaft aus Bruchsal um einen traditionellen Angstgegner, dem man in keinem der bisher fünf Aufeinandertreffen drei Punkte abknöpfen konnte. Auch das Duell in der Vorrunde endete mit einem deprimierenden 3:2 für die Mittelbadener.

Zu Beginn der Saison war das Spiel des VfR allerdings auch von Chancenwucherei in der Offensive und einigen Abstimmungsproblemen in der Defensive geprägt, was nicht nur der Aufsteiger mit einer ansprechenden Leistung ausnutzen konnte. Mittlerweile ist es der Secerli-Elf jedoch geglückt, den nicht ganz optimalen Saisonstart zu egalisieren und zum Spitzenduo Sandhausen/Gartenstadt aufzuschließen.

In Heidelsheim lässt sich hingegen ein komplett anderer Saisonverlauf beobachten. Der Start verlief für den Liganeuling mit 9 Zählern aus den ersten 5 Partien mehr als nur zufriedenstellend. Es war nicht nur ein siebter Tabellenplatz, der glücklich machte, sondern auch die Gegner, welche bezwungen werden konnten. Immerhin mussten mit der U23 aus Walldorf und den Rasenspielern zwei Mannschaften mit leeren Händen das Kraichgaustadion verlassen, die sich mittlerweile auf den Tabellenplätzen 3 und 4 wiederfinden. Der letzte Pflichtspielsieg, ein 2:0 beim punktlosen Tabellenletzten aus Kirchheim, datiert jedoch vom 2. September 2018 und ist somit ein halbes Jahr her. Was folgte ist eine bis heute andauernde Ergebniskrise, die sich nun seit 14 sieglosen Spielen zieht. Trotzdem landete der Tabellendrittletzte im letzten Ligaspiel gegen den Aufstiegsaspiranten Fortuna Heddesheim einen 1:1-Achtungserfolg. Mit Marcel Martin gibt am Samstag ein neuer Cheftrainer im Rhein-Neckar-Stadion sein Pflichtspieldebüt, der die Klasse unbedingt halten möchte und dafür noch mindestens zwei Mannschaften in der Tabelle hinter sich lassen muss.

Der VfR kann auf eine zufriedenstellende Wintervorbereitung zurückblicken. Aus den fünf Testspielen konnten schließlich vier gewonnen werden. Nur beim Oberligisten aus Neckarsulm musste man als Verlierer den Platz verlassen. Die Generalprobe gegen den TuS Rüssingen, ebenfalls ein Verbandsligist, glückte am vergangenen Samstag sogar mit einem 6:0-Kantersieg. Jetzt geht es darum, die guten Leistungen aus den Testspielen, mit positiven Resultaten im Ligaalltag zu bestätigen.

In der vergangenen Saison hatte sich der VfR vor allem mit einem schwachen Start in die Restrückrunde um den Aufstieg gebracht. Falls der Sprung in die Oberliga nun glücken soll, darf sich solch ein Szenario in dieser ungemein starken Verbandsliga nicht wiederholen.



zurück

>>> Weitere News <<<

 

Erste
U23
U19
PM

23. Spieltag

Samstag - 23.03.2019 - 15.30 Uhr
- : -
Verbandsliga Nordbaden 2018/2019

Auf gehts VfR!

Besuchen Sie das nächste Heimspiel!

VfR-Nachwuchszentrum