Tradition   Stolz   Zukunft

 

Der älteste Fussballverein in Mannheim

 

trägt die Farben der Stadt!

26.05.2020
Benedikt Koep wechselt ab der kommenden Spielzeit zum VfR Mannheim
Benedikt Koep für die Offensive verpflichtet

(mk) Der VfR Mannheim kann mit Benedikt Koep (32) einen weiteren Transfer für die anstehende Saison verk&uumlnden. Der routinierte Angreifer spielte zuletzt bei der U23 des VfB Stuttgart in der Oberliga Baden-W&uumlrttemberg und sticht nicht nur mit seiner individuellen Klasse hervor, sondern auch mit viel Erfahrung.

 

25.05.2020
Der VfR Mannheim plant zwei Fußball-Camps in den Pfingstferien. jeweils vom 02.-05. und vom 08.-12 Juni 2020.
 

 

08.05.2020
Zdravko Barisic wird Nachfolger von Guiliano Tondo.
Neuer Trainer für die U23

(mk) Die Suche nach einem geeigneten Nachfolger für Cheftrainer Guiliano Tondo ist bei der U23 des VfR Mannheim beendet. Ab der Runde 2020/2021 wird mit Zdravko Barisic (48) ein Coach an der Seitenlinie stehen, der einiges an Erfahrung mit sich bringt.

 

22.04.2020
Eric Biedenbach, Marc-David Thau und Ugo-Mario Nobile verstärken ab der kommenden Spielzeit den VfR Mannheim
Drei Neue aus Rheinland-Pfalz

(mk) Mit Eric Biedenbach (28), Marc-David Thau (27) und Ugo- Mario Nobile (22) kann der VfR Mannheim die drei nächsten Verpflichtungen bekanntgeben. Das Trio läuft derzeit in der Verbandsliga Südwest auf und zählt zu den verlässlichsten Akteuren ihrer Mannschaft.

 

07.04.2020
Spieler und Trainerteam verzichten auf ein Teil ihres Gehaltes
Solidarität in schweren Zeiten

(cb) Ziemlich genau einen Monat ist schon her, dass der VfR Mannheim sein letztes Punktspiel in der Verbandsliga Nordbaden gegen die SpVgg Neckarelz bestreiten konnte. Seitdem hat die rasante Ausbreitung des Coronavirus eine weitere Fortsetzung des Trainings- und Spielbetriebes unterbunden.

07.04.2020
Maurice Mayer und Ayhan Akdemir für die kommende Saison verpflichtet
VfR Mannheim treibt Kaderplanung voran

(mk) Der VfR Mannheim kann mit den Verpflichtungen von Maurice Mayer (28) und Ayhan Akdemir (26) die beiden nächsten Personalentscheidungen für die kommende Saison bekanntgeben. Mayer wurde für das zentrale Mittelfeld verpflichtet, während Akdemir derweil für die linke Verteidigerposition vorgesehen ist.

 

DIE WICHTIGSTEN NEWS IM ÜBERBLICK

Donnerstag, 09.05.2019

Positive Erinnerungen ans Hinspiel

Kann der VfR den Vorrundenerfolg gegen Sandhausen wiederholen?

(mk) Der VfR kann also doch noch gewinnen: Mit einem 3:1-Auswärtserfolg beim zuletzt stark aufspielenden TSV Wieblingen, gelang es den Rasenspielern endlich mal wieder einen Dreier gegen einen unangenehmen Gegner zu landen. Am kommenden Sonntag (15 Uhr) steht nun die nächste Herausforderung bevor. Dieses Mal handelt es sich aber um einen Kontrahenten, der sich nicht auf den Abstiegsrelegationsplatz befindet, sondern auf dem 2. Platz rangiert, der die Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur Oberliga ermöglicht.

Bei der U23 des SV Sandhausen ist es also noch erlaubt von der direkten Rückkehr in die Fünftklassigkeit zu träumen. Grund hierfür ist aber definitiv nicht die aktuelle Formstärke. In der Rückrunde stellt das Team von Kristjan Glibo nur noch die zehntstärkste Mannschaft und zehrt 4 Spieltage von dem Saisonende immer noch von einem Punktepolster, welches man sich in der Hinrunde zulegen konnte. Seit der letzten Heimniederlage gegen den FV Fortuna Heddesheim ist dieses nun endgültig aufgebraucht. Nur noch die bessere Tordifferenz verhindert, dass die Hardtwälder auf einen Nichtaufstiegsplatz zurückfallen.

So gesehen sollte der Oberligaabsteiger keine unüberwindbare Hürde für die Rasenspieler darstellen. Selbst die für den VfR enttäuschende Rückserie läuft punktemäßig (20) erfolgreicher als bei Sandhausen (19). Das Hinspiel im Walter-Reinhard-Stadion endete mit 1:0 für die Secerli-Elf und wurde nicht umsonst als bärenstarker Auftritt wahrgenommen. In dieser Partie blitzte das Potential dieses Teams in allen Facetten auf. Sandhausen galt zu diesem Zeitpunkt als schier unüberwindbar und feierte vier Tage zuvor einen 4:0-Auswärtssieg beim damaligen und aktuellen Dritten aus Heddesheim. Aufgrund einer extrem couragierten und vor allem sattelfesten Defensivleistung gelang es den Blau-Weiß-Roten, drei Punkte aus dieser Begegnung mit nach Mannheim zu nehmen.

Die positive Erinnerung aus dem Hinspiel, der vergangene Sieg in Wieblingen und die aktuelle Schwächephase des Herausforderers dürfen aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass die nach 30 Ligaspielen zweitbeste Mannschaft im Rhein-Neckar-Stadion aufkreuzt. Dazu hat sich der VfR in den vergangenen Heimspielen nicht immer von seiner stärksten Seite präsentiert. Teams aus der oberen Tabellenhälfte haben in dieser Saison von der Theodor-Heuss-Anlage meistens etwas mitnehmen können. Von den aktuellen Top-9 der Liga wurden vor heimischer Kulisse nur der ATSV Mutschelbach, die U23 des FC Astoria Walldorf und der 1.FC Bruchsal bezwungen. Serkan Secerli und seine Mannschaft hätten mit Sicherheit nichts dagegen einzuwenden, diese Bilanz ein wenig aufzuhübschen.



zurück

>>> Weitere News <<<

 

Erste
U23
U19
Dritte

21. Spieltag

Samstag - 07.03.2020 - 15.00 Uhr
2 : 0
bfv-Verbandsliga 2019/2020

Auf gehts VfR!

Besuchen Sie das nächste Heimspiel!

VfR-Nachwuchszentrum