Tradition   Stolz   Zukunft

 

Der älteste Fussballverein in Mannheim

 

trägt die Farben der Stadt!

20.02.2020
VfR setzt sich mit 3:1 gegen den FC Victoria Bammental durch
Generalprobe geglückt

(mk) An einem kalten und ungemütlichen Mittwochabend präsentierten sich die Rasenspieler von Beginn an hellwach. Keine zwei Minuten waren gespielt, da netzte Harun Solak nach einer Vorarbeit von Bartosz Franke zum ersten Mal in dieser Partie ein.

 

16.02.2020
Personell gebeutelte Rasenspieler setzen sich mit 2:0 durch
Oberligisten FV Dudenhofen bezwungen

(mk) Mit einer überzeugenden und disziplinierten Mannschaftsleistung dürfte der VfR den Kulminationspunkt der Wintervorbereitung erreicht haben. Gegen den rheinland-pfälzischen Oberligisten FV Dudenhofen setzte sich die Mannschaft von Hakan Atik verdient mit 2:0 durch.

 

14.02.2020
Toptorjäger Cihad Ilhan für kommende Saison geholt
Nächster Sommertransfer perfekt

(mk) Mit Cihad Ilhan (28) hat der VfR Mannheim für die Saison 2020/2021 den nächsten Spieler an die Theodor-Heuss-Anlage gelotst. Ilhan war bereits in der Oberligarunde 2012/2013 am Ball der Rasenspieler und netzte damals 13 Mal für die Blau-Weiß-Roten ein.

DIE WICHTIGSTEN NEWS IM ÜBERBLICK

Montag, 22.07.2019

Als aus dem Finalschiedsrichter der doppelte Finalschiedsrichter wurde

Abteilungsleiter Sven Gadow leitet U14 und U15 Finale bei den Paris World Games

Abteilungsleiter Sven Gadow (links) mit seinen Assistenten Macauley Gibson (ENG, 2. von links), Fabio Foures (FRA, rechts) und dem 4. Offiziellen Oisin Ritter (SUI, 2. von rechts) vor dem Finale der B15 bei den Paris World Games in Frankreich im Stade Carpentier

(sg) Es war ein Erfolg, mit dem sicherlich Niemand hätte rechnen können. Bei seinem äußerst spontanen Einsatz bei den 5. Paris World Games in Frankreich erreichte Abteilungsleiter Sven Gadow prompt das Finale und setzte somit die Serie seiner internationalen Erfolge als Schiedsrichter fort. Nach den Finalspielen beim niederländischen North Limburg Cup und den Easter Open sowie beim dänischen Dana Cup war dies bereits das 4. europäische Finale in einem internationalen Jugendturnier in Folge.

Für seinen Einsatz in Frankreich musste letztlich alles ziemlich schnell gehen, denn geplant war er eigentlich nicht. " Die Anfrage aus Paris beim Badischen Fußballverband kam erst wenige Tage vor dem Turnierbeginn. " erinnert sich Gadow, für den sofort feststand, an diesem Auslandseinsatz teilzunehmen. " Es hat perfekt gepasst. Ich hatte zu diesem Zeitpunkt Urlaub, da ich Ende Juli beim Dana Cup in Dänemark zum Einsatz komme. Da habe ich die Paris World Games einfach spontan vorn angehängt. "

Gemeinsam mit Herbert Baida, Alexander Pfisterer und Fabian Szelmann fuhren letztlich vier Schiedsrichter des VfR Mannheim in die französische Hauptstadt, was bei nur neun deutschen Referees fast die Hälfte des Teilnehmerfeldes bedeutete.

Druck spürte er jedoch bei diesem Turnier keinen. " Anders als bei den Turnieren in den Niederlanden, wo man mich bereits kennt und dementsprechende Leistungen erwartet, konnte ich mich in Paris erst einmal akklimatisieren. " So leitete er lediglich 2 Vorrundenspiele und ein Viertelfinale bis bereits feststand, dass er einer der Finalschiedsrichter sein würde.

" Ich hatte auch das Glück, dass ich mit dem Schotten Miller und dem Italiener Bonapace zwei richtig gute Beobachter hatte. Sie waren von mir überzeugt, so dass ich es bis zum Finale dann auch relativ entspannt hatte, hingegen sich andere Kollegen regelrecht ins Endspiel kämpfen mussten. " kann Gadow rückblickend auf seine Leistung stolz sein.

Und so wurde Sven Gadow zusammen mit seinen Assistenten Fabio Foures aus Frankreich und Macauley Gibson aus England für das Finale der U15 berufen. Komplettiert wurde das Trio durch den 4. Offiziellen Oisin Ritter aus der Schweiz. Doch bevor die Partie zwischen JS Suresnes (FRA) und Berango FT (ESP) durch unseren Finalschiedsrichter angepfiffen wurde, ereignete sich am Rande noch eine besondere Kuriosität.

" Direkt vor unserer Partie sollte das Finale der U14 zwischen dem FC Gobelins Paris 13 (FRA) und dem FC Spartak Taschkent (UZB) stattfinden, welches unter der Leitung eines französischen Kollegen stehen sollte, welcher sich aber vorab verletzte. So rückte dieser auf die Position des 4. Offiziellen. Da ich schon vor Ort war und für ein Finale berufen worden war, übernahm ich kurzerhand auch dieses Endspiel. " Und somit wurde aus dem Finalschiedsrichter Sven Gadow der doppelte Finalschiedsrichter, wohl einmalig in der bisherigen Historie der Paris World Games.

Unter dem Strich stehen somit zwei Finalspielleitungen in einem internationalen Jugendturnier, welches im eigentlichen Sinne gar nicht geplant war. " Ich sehe es schlußendlich auch irgendwo als Vorbereitung für den Dana Cup in wenigen Tagen. " resümiert Gadow und macht somit auch unmissverständlich klar wo seine Prioritäten liegen. " Beim drittgrößten Jugendturnier der Welt ein Finale zu erreichen, muss mein Ziel sein, gerade nach dem Erfolg im vergangenen Jahr als ich 4. Offizieller im U17 Finale war. "

Und somit dürfte der Europaexpress am kommenden Samstag mit Vollgas in Richtung Norddänemark aufbrechen, um das große persönliche Ziel letztlich doch noch zu erreichen.

 



zurück

>>> Weitere News <<<

 

Erste
U23
U19
Dritte

20. Spieltag

Samstag - 29.02.2020 - 15.00 Uhr
- : -
bfv-Verbandsliga 2019/2020

Auf gehts VfR!

Besuchen Sie das nächste Heimspiel!

VfR-Nachwuchszentrum