Tradition   Stolz   Zukunft

 

Der älteste Fussballverein in Mannheim

 

trägt die Farben der Stadt!

13.09.2019
Mannheimer Stadtderby findet am 12. Oktober statt!
Viertelfinale im bfv-Pokal terminiert

(cb) Der Badische Fußballverband e.V. hat das Pokalviertelfinale terminiert.

Im Viertelfinale des bfv-Rothaus-Pokals trifft der Verbandsligist VfR Mannheim 1896 e.V. auf den SV Waldhof Mannheim. Anpfiff der Partie ist am Samstag, den 12. Oktober, um 14.00 Uhr im Mannheimer Rhein-Neckar-Stadion.

12.09.2019
Der VfR möchte sich am Sonntag gegen die auswärtsstarke U23 des FC Astoria Walldorf wieder von seiner besten Seite zeigen
Auf der Suche nach Konstanz

(mk) Nach überzeugenden Auftritten in Heddesheim und gegen Mutschelbach folgte vergangene Woche mit einem 1:3 beim 1.FC Bruchsal die erste Pleite der Saison. Tabellarisch befindet sich die Mannschaft aktuell auf dem siebten Rang.

08.09.2019
Erste Saisonniederlage schon zur Halbzeit perfekt
Bruchsal erteilt dem VfR Lehrstunde in Effizienz

(tb) Jede Serie geht einmal zu Ende. Diese Erfahrung muss der VfR nach der 1:3-Niederlage in Bruchsal gleich doppelt verkraften. Zum Einen verließ die Mannschaft im 6. Saisonspiel erstmals den Platz als Verlierer. Zum Anderen gelang den Gastgebern im 13. Pflichtspiel gegen den VfR überhaupt der erste Sieg.

DIE WICHTIGSTEN NEWS IM ÜBERBLICK

Freitag, 30.08.2019

Gelingt dem VfR eine goldene Woche?

Rasenspieler möchten Schwung aus dem Pokalerfolg in Heddesheim mitnehmen 

(mk) Ein Hauch von Spitzenspielcharakter müsste im Rhein-Neckar-Stadion wehen, wenn der VfR Mannheim am Samstag (15:30 Uhr) auf den ATSV Mutschelbach trifft. Beide Vereine sind ambitioniert, wollen oben mitspielen und wurden auch vor der Runde von vielen Kennern der Verbandsliga als Favoriten auf den Sprung in die nächsthöhere Spielklasse angesehen. Einziges Manko: Es trifft der Tabellenneunte auf den Tabellenzwölften.

Der ATSV Mutschelbach befindet sich mittlerweile in seinem zweiten Verbandsligajahr und konnte in der vergangenen Runde zum großen Teil mit ansehnlichem und erfolgreichem Fußball überzeugen, was schlussendlich im vierten Tabellenplatz resultierte. Um ein Haar hätten die Karlsbader sogar die Qualifikation zu den Aufstiegsspielen in die Oberliga Baden-Württemberg erreicht, allerdings konnte die Hypothek aus den ersten elf Spielen nicht gänzlich beglichen werden.

Dieses Mal ist das Bild zum Saisonstart ein ähnliches. Nach einer sehr unglücklichen und umstrittenen 2:1 Niederlage beim aktuellen Champion VfB Gartenstadt folgte ein 3:3 Remis gegen den zweiten großen Aufstiegsfavoriten FV Fortuna Heddesheim. Da der ATSV in beiden Partien einen Gegentreffer in der Nachspielzeit schlucken musste, sollte der Tabellenstand in diesem Fall nicht für bare Münze genommen werden. Von den Spielverläufen her könnte Mutschelbach ohne weiteres fünf Zähler mehr auf dem Konto haben. Das notwendige Fortune war allerdings nicht auf ihrer Seite. Nach einer weiteren 4:2 Niederlage in Zuzenhausen folgte vergangene Woche mit einem 3:0 gegen die U23 des SV Waldhof der erste Pflichtspielsieg der Saison.

Auch beim VfR Mannheim hat man sich nach den ersten vier Spielen ein wenig mehr erhofft. Ein Sieg und drei weitere Remis lautet die bisherige Bilanz, welche an der Theodor-Heuss-Anlage niemanden so wirklich zufriedenstimmen konnte. Vielleicht war der 0:1 Erfolg im BFV Pokal bei der FV Fortuna Heddesheim jedoch der entscheidende Brustlöser. Unter der Woche zeigte sich die Mannschaft von Serkan Secerli nämlich wieder von ihrer Schokoladenseite und zog dementsprechend verdient ins Viertelfinale des BFV Pokals ein. Falls diese Leistung dauerhaft konserviert werden könnte, dürfte der blau-weiß-rote Anhang noch viel Freude mit dem Team in dieser Saison haben.

Der langersehnte Erfolg an der Bergstraße gibt auf der einen Seite ordentlichen Auftrieb, hat auf der anderen Seite aber auch einiges an Kraft gekostet. Keine 72 Stunden später tritt der VfR nun gegen das nächste Schwergewicht aus der Verbandsliga an. Von daher müssen die Rasenspieler sicherlich über die Schmerzgrenze hinausgehen, um die drei Punkte gegen Mutschelbach in der Quadratestadt zu behalten. Zuzutrauen ist es der Mannschaft, die sich auch in schwierigen Phasen durch Charakterstärke auszeichnete, jedoch allemal.



zurück

>>> Weitere News <<<

 

Erste
U23
U19
Dritte

7. Spieltag

Sonntag - 15.09.2019 - 14.00 Uhr
 - : -
bfv-Verbandsliga 2019/2020

Auf gehts VfR!

Besuchen Sie das nächste Heimspiel!

VfR-Nachwuchszentrum