Tradition   Stolz   Zukunft

 

Der älteste Fussballverein in Mannheim

 

trägt die Farben der Stadt!

01.07.2020
Marc Ritschel übernimmt das Traineramt der U19 und die Koordination von U23 bis U17.
Frischer Wind im VfR-Unterbau

(dp) Neueste personelle Veränderung stellt die Verpflichtung von Marc Ritschel (44), in der Funktion als U19 Chef-Trainer und Sportlicher Koordinator, und Alain Djuvelek (41), in der Funktion als U19 Co-Trainer und assistierender technischer Koordinator, dar.

25.06.2020
Ab dem 1. Juli werden die drei aktuellen Corona-Verordnungen im Bereich Sport in einer neuen Corona-Verordnung Sport zusammengeführt.
Neue Corona-Verordnung Sport ab 1. Juli

(ab) Zum Sport gibt es derzeit drei Verordnungen in Baden-Württemberg. Dies sind die Corona-Verordnungen zum Profi- und Spitzensport, zu Sportwettkämpfen und zu Sportstätten. Für die Zeit ab dem 1. Juli 2020 werden diese Bereiche in einer neuen Corona-Verordnung Sport zusammengeführt.

15.06.2020
Der VfR Mannheim veranstaltete zwischen dem 2. und 12. Juni das Pfingst-Camp unter Corona-Bedingungen
Eine Camp-Betreuung der besonderen Art

(mk) Es war eine Mammutaufgabe, die der VfR Mannheim während der Pfingstferien zur Durchführung des für die Kinder anvisierten Fußball- Camps zu bewältigen hatte. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte es dieses Mal kein klassisches business as usual geben.

12.06.2020
Für die kommende Spielzeit konnten Yannick Krämer als Verteidiger und Alexander Jäger fürs Tor gewonnen werden.
Neuzugänge Yannick Krämer und Alexander Jäger

(mk) Yannick Krämer (27) ist auf der rechten Verteidigerposition vorgesehen und trägt seit der Saison 2013/2014 das Trikot des FC Olympia Kirrlach. Torwart Alexander Jäger (33) ist bei den Rasenspielern ein alter Bekannter und kommt vom südbadischen Verbandsligisten FC Bötzingen.

07.06.2020
Francesco Faragone übernimmt mit Beginn der Saison 2020/2021 den Posten des U17-Trainers
Der gebürtige Italiener wird Nachfolger von Marco Cardona.

Faragone verfügt über sehr umfassende Erfahrungen als Jugendcoach. In der Vergangenheit war er am Alsenweg sieben Jahre als Jugendtrainer des SV Waldhof Mannheim beschäftigt.

05.06.2020
Das höchste Gremium des Badischen Fußballverbandes entscheidet über Umgang mit Covid-19 Pandemie.
Außerordentlicher Verbandstag am 20. Juni 2020

Im Mittelpunkt steht die Entscheidung über die Saison 2019/20. Als Grundlage für die Delegierten hatten alle bfv-Vereine im Vorfeld die Gelegenheit, ihre Meinung zu äußern.

04.06.2020
Das Fußball-Camp in den Pfingstferien läuft beim VfR Mannheim sehr gut an
Pfingstcamp Teil 1 ein voller Erfolg

(mk/dp) In schwierigen und herausfordernden Zeiten legt der VfR Mannheim sein Augenmerk auf die Förderung der sportlichen Nachwuchstalente. Mit einem hohen Maß an Aufopferungsbereitschaft ist es dem Verein gelungen, die behördlichen Auflagen zu erfüllen.

26.05.2020
Benedikt Koep wechselt ab der kommenden Spielzeit zum VfR Mannheim
Benedikt Koep für die Offensive verpflichtet

(mk) Der VfR Mannheim kann mit Benedikt Koep (32) einen weiteren Transfer für die anstehende Saison verk&uumlnden. Der routinierte Angreifer spielte zuletzt bei der U23 des VfB Stuttgart in der Oberliga Baden-W&uumlrttemberg und sticht nicht nur mit seiner individuellen Klasse hervor, sondern auch mit viel Erfahrung.

 

DIE WICHTIGSTEN NEWS IM ÜBERBLICK

Sonntag, 17.11.2019

Elfmeter rettet das Unentschieden

Punkteteilung in Heddesheim

(tb) Wieder kein Punktspielsieg in Heddesheim! Obwohl der VfR im letzten Vorrundenspiel über weite Strecken das Spiel machte, kam er nicht über ein Unentschieden hinaus. Angesichts seines Mangels an Effizienz vor dem Tor mussten sich die Blau-Weiß-Roten sogar glücklich schätzen, durch einen von Yanick Haag sicher verwandelten Foulelfmeter eine weitere Niederlage verhindert zu haben.

Die klarste Torchance hatte der VfR in der 3. Minute. Yanick Haag als Nutznießer eines Heddesheimer Fehlpasses gab den Ball nach innen zu Marcel Gessel im Strafraum. Der ließ den herausstürmenden Torwart geschickt ins Leere laufen. Seinen Schuss konnte Fabian Feigenbutz kurz vor Überschreiten der Torlinie gerade noch wegschlagen.

Der VfR presste früh und dominierte das Mittelfeld. In der 7. Minute wurde ein Schuss von Christian Grimm, der sich schön durch die Abwehr gespielt hatte, gerade noch geblockt. Drei Minuten später versuchte es Gessel mit einem Weitschuss – gehalten! In der 14. Minute gab es nach Foul an Gessel Freistoß aus zentraler Position, doch Grimm brachte den Ball nicht an der Mauer vorbei.

In der 16. Minute passierte es dann. Die Fortuna, die bis dahin kaum Spielanteile hatte, ging dank einer Co-Produktion dreier Spieler, die alle schon einmal die VfR-Farben getragen hatten, in Führung. Ajdin Zeric hatte einen Freistoß aus ca. 25 Meter von halbrechts hoch in Richtung VfR-Tor getreten. Als alles damit rechnete, dass der Ball im Tor-Aus landen würde, stieg Timo Gebhardt auf der Torauslinie hoch und köpfte das Leder zurück in den VfR-Strafraum. Dort schaltete Enis Baltaci am schnellsten und erzielte den Führungstreffer.

Der VfR blieb dominant. In der 25. Minute konnte ein gefährlicher Kopfball von Abwehrchef Georgios Roumeliotis gerade noch geblockt werden. Heddesheim zog sich zurück, wurde aber gelegentlich mit Kontern gefährlich. In der 33. Minute fand eine gefährliche Hereingabe von Izzedine Noura keinen Abnehmer. Eine Minute später entschärfte VfR-Keeper Marcel Lentz einen Heddesheimer Weitschuss.

Sofort nach Wiederanpfiff zur 2. Halbzeit segelte eine Linksflanke von Marcel Gessel durch den Heddesheimer Strafraum, fand aber keinen Mitspieler. In der 55. Minute hatte der VfR Glück, als Marius Schilling im Strafraum zum Schuss kam. Zum Glück war auf Marcel Lentz Verlass.

Die Zeit begann jetzt den Mannheimern davon zu laufen. Dementsprechend bemühten sie sich, den Ball schnell nach vorne zu bringen. Heddesheim verteidigte mit Mann und Maus. In der 72. Minute war es allerdings so weit. John Malanga hatte Daniel Herm im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Yanick Haag unhaltbar.

Der VfR drängte jetzt auf den Siegtreffer, schaffte es aber nicht mehr, für ernsthafte Gefahr vor dem gegnerischen Tor zu sorgen.

Dieses Unentschieden nützt keinem der beiden Kontrahenten, die vor Saisonbeginn als Meisterschaftsfavoriten gehandelt wurden. Angesichts von 11 bzw. 14 Punkten Rückstand auf den frisch gebackenen Herbstmeister FC Astoria Walldorf II werden beide in dieser Saison kleinere Brötchen backen müssen.



zurück

>>> Weitere News <<<

 

Erste
U23
U19
Dritte

21. Spieltag

Samstag - 07.03.2020 - 15.00 Uhr
2 : 0
bfv-Verbandsliga 2019/2020

Auf gehts VfR!

Besuchen Sie das nächste Heimspiel!

VfR-Nachwuchszentrum