Tradition   Stolz   Zukunft

 

Der älteste Fussballverein in Mannheim

 

trägt die Farben der Stadt!

01.07.2020
Marc Ritschel übernimmt das Traineramt der U19 und die Koordination von U23 bis U17.
Frischer Wind im VfR-Unterbau

(dp) Neueste personelle Veränderung stellt die Verpflichtung von Marc Ritschel (44), in der Funktion als U19 Chef-Trainer und Sportlicher Koordinator, und Alain Djuvelek (41), in der Funktion als U19 Co-Trainer und assistierender technischer Koordinator, dar.

25.06.2020
Ab dem 1. Juli werden die drei aktuellen Corona-Verordnungen im Bereich Sport in einer neuen Corona-Verordnung Sport zusammengeführt.
Neue Corona-Verordnung Sport ab 1. Juli

(ab) Zum Sport gibt es derzeit drei Verordnungen in Baden-Württemberg. Dies sind die Corona-Verordnungen zum Profi- und Spitzensport, zu Sportwettkämpfen und zu Sportstätten. Für die Zeit ab dem 1. Juli 2020 werden diese Bereiche in einer neuen Corona-Verordnung Sport zusammengeführt.

15.06.2020
Der VfR Mannheim veranstaltete zwischen dem 2. und 12. Juni das Pfingst-Camp unter Corona-Bedingungen
Eine Camp-Betreuung der besonderen Art

(mk) Es war eine Mammutaufgabe, die der VfR Mannheim während der Pfingstferien zur Durchführung des für die Kinder anvisierten Fußball- Camps zu bewältigen hatte. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte es dieses Mal kein klassisches business as usual geben.

12.06.2020
Für die kommende Spielzeit konnten Yannick Krämer als Verteidiger und Alexander Jäger fürs Tor gewonnen werden.
Neuzugänge Yannick Krämer und Alexander Jäger

(mk) Yannick Krämer (27) ist auf der rechten Verteidigerposition vorgesehen und trägt seit der Saison 2013/2014 das Trikot des FC Olympia Kirrlach. Torwart Alexander Jäger (33) ist bei den Rasenspielern ein alter Bekannter und kommt vom südbadischen Verbandsligisten FC Bötzingen.

07.06.2020
Francesco Faragone übernimmt mit Beginn der Saison 2020/2021 den Posten des U17-Trainers
Der gebürtige Italiener wird Nachfolger von Marco Cardona.

Faragone verfügt über sehr umfassende Erfahrungen als Jugendcoach. In der Vergangenheit war er am Alsenweg sieben Jahre als Jugendtrainer des SV Waldhof Mannheim beschäftigt.

05.06.2020
Das höchste Gremium des Badischen Fußballverbandes entscheidet über Umgang mit Covid-19 Pandemie.
Außerordentlicher Verbandstag am 20. Juni 2020

Im Mittelpunkt steht die Entscheidung über die Saison 2019/20. Als Grundlage für die Delegierten hatten alle bfv-Vereine im Vorfeld die Gelegenheit, ihre Meinung zu äußern.

04.06.2020
Das Fußball-Camp in den Pfingstferien läuft beim VfR Mannheim sehr gut an
Pfingstcamp Teil 1 ein voller Erfolg

(mk/dp) In schwierigen und herausfordernden Zeiten legt der VfR Mannheim sein Augenmerk auf die Förderung der sportlichen Nachwuchstalente. Mit einem hohen Maß an Aufopferungsbereitschaft ist es dem Verein gelungen, die behördlichen Auflagen zu erfüllen.

26.05.2020
Benedikt Koep wechselt ab der kommenden Spielzeit zum VfR Mannheim
Benedikt Koep für die Offensive verpflichtet

(mk) Der VfR Mannheim kann mit Benedikt Koep (32) einen weiteren Transfer für die anstehende Saison verk&uumlnden. Der routinierte Angreifer spielte zuletzt bei der U23 des VfB Stuttgart in der Oberliga Baden-W&uumlrttemberg und sticht nicht nur mit seiner individuellen Klasse hervor, sondern auch mit viel Erfahrung.

 

DIE WICHTIGSTEN NEWS IM ÜBERBLICK

Mitwoch, 18.03.2020

Der VfR Mannheim ist offizieller DOSB-Stützpunkt Integration durch Sport „IdS“

Feierliche Einweihung am vergangenen Freitag

(tw) Grund zum Feiern gab es vergangene Woche beim VfR Mannheim. Vor rund 30 Gästen aus Wirtschaft, Politik, diversen Verbänden und sozialen Medien veranstaltete der Verein die offizielle Pressekonferenz zur Einweihung als „Integration durch Sport“-Standort am Sportgelände der Rasenspieler. Klaus Daniel, Leiter der Freiwilligendienste beim VfR und Janine Marielle Silberhorn, Integrationsbeauftragte des Vereins, präsentierten den Gästen, was es mit dem Stützpunkt auf sich hat.

„Integration ist beim VfR Mannheim nicht Aushängeschild, sondern wird tagtäglich gelebt“, so Silberhorn. Ziel ist die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund oder sozialer Benachteiligung. Ein Projekt, das der VfR in seiner Jugendarbeit ohnehin schon seit Jahren fördert und unterstützt, soll nun ausgebaut werden. Hausaufgaben- und Freizeitbetreuung, Durchführung von Fußballcamps, Kindergarten und Ballschulen. Die „integrative Ballschule, wird heute schon an den 15 Kooperationsschule in vielen Stunden praktiziert. Hierbei hat der VfR Mannheim ein Alleinstellungsmerkmal zu den klassischen Ballschulen entwickelt, zum einen basierend auf den Exekutiven Funktionen und der Selbstregulierung, und zum anderen durch das gezielte einsetzen von Mimik und Gestik, Stimme, Signalen und Farben.

Diese und vieles mehr sind Projekte, die teilweise bereits gestartet sind, mehr und mehr in den Fokus der Nachwuchsarbeit des VfR Mannheim integriert werden sollen.

Präsident Boris Scheuermann betonte bei der Pressekonferenz, dass das Thema Integration immer mehr an Bedeutung gewänne. Der VfR Mannheim engagiere sich seit Jahren für ein respektvolles Miteinander und werde dieses Bestreben auch in den nächsten Jahren ausbauen und diese Werte erfolgreich vermitteln.

Christian Kühnle, Vorsitzender des Jugendfördervereins Soccer Kids vom VfR Mannheim und einer der Hauptorganisatoren der Veranstaltung betonte: „Dies ist einer der Höhepunkte in der Entwicklung unseres Vereines.“

Zuspruch erhielt der VfR Mannheim auch von zwei Sponsoren, die bereits seit einiger Zeit die Integrationsarbeit beim VfR Mannheim unterstützen.

Hakan Erdem von der Firma NiKA Holding GmbH aus Mannheim:

„Fußball bietet eine hervorragende Plattform für die Integration von Kindern mit Migrationshintergrund. Auf dem Spielfeld zählt das Zusammenspiel vielfältiger Individuen, gemeinsam müssen sie funktionieren. Teammitglieder müssen sich aufeinander einlassen, miteinander kommunizieren und ihr Handeln ist idealerweise so abgestimmt, dass sie sich blind verstehen. Man hat nur dann dauerhaft Erfolg, wenn alle Beteiligten auf dem Spielfeld respektiert werden und unter Beachtung der vordefinierten Regeln fair gespielt wird.
Der Sport zeigt so auch Kindern mit Migrationshintergrund eine Möglichkeit, sich in der Gesellschaft einzuleben und Fuß zu fassen und sich auch für eine funktionierende Gesellschaft im Verein zu engagieren. Kinder knüpfen Kontakte, lernen das Miteinander, unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft. Der Sport fasziniert und setzt auf funktionierende Diversität.“

Oğuzhan Alan:

„Integration ist auf mehreren Säulen aufgebaut und eine davon ist die Integration von Jugendlichen in die Gesellschaft über den Mannschaftssport. Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass auf dem Bolzplatz nicht die Herkunft zählt, sondern der Mannschaftsgeist und der sportliche Ehrgeiz zu gewinnen oder sich zu verbessern.

Auf dem Spielfeld zählt nicht die Religion oder die Herkunft, sondern das Ziel, das Runde ins Eckige zu bekommen, und das funktioniert nur als großes Ganzes. Aus dem Grund finde ich dieses Projekt als ein wichtiges Werkzeug für die Integration. Für dieses Projekt ist der VfR der richtige Aufgabenbewältiger, da dieser jedes Wochenende auf dem Platz jenes schon lebt und umsetzt, alle zusammen für das Spiel. Und das ist ein großer Beitrag zu Integration. Daher ist es mir eine Freude, den VfR dabei unterstützen zu dürfen, und ich habe die feste Überzeugung, dass dieses Projekt viele Früchte tragen wird. Und ich möchte mich auch bedanken, daran teilhaben zu dürfen.“ 



zurück

>>> Weitere News <<<

 

Erste
U23
U19
Dritte

21. Spieltag

Samstag - 07.03.2020 - 15.00 Uhr
2 : 0
bfv-Verbandsliga 2019/2020

Auf gehts VfR!

Besuchen Sie das nächste Heimspiel!

VfR-Nachwuchszentrum