Tradition   Stolz   Zukunft

 

Der älteste Fussballverein in Mannheim

 

trägt die Farben der Stadt!

08.07.2020
Rasenspieler starteten vergangenen Montag in die Saisonvorbereitung 2020/2021
Ende der Durststrecke

(mk) Das Mannheimer Rhein-Neckar-Stadion, mittlerweile auch das eine oder andere Jahr auf dem Buckel, hat schon so einiges erlebt. Eine mehr als vierteljährliche Corona- Zwangspause, die dafür Sorge trug, dass kein Ball rollen durfte, stellt aber selbst für dieses Stadion ein Novum dar.

 

07.07.2020
Der Spielausschuss des Badischen Fußballverbandes hat die Planungen für die kommende Saison 2020/21 weiter vorangetrieben.
NEUE PLANUNGEN FÜR DIE KOMMENDE SAISON

Der verbindliche Rahmenterminkalender (RTK) wird schnellstmöglich veröffentlicht, sobald die RTK der übergeordneten Spielklassen feststehen.

01.07.2020
Marc Ritschel übernimmt das Traineramt der U19 und die Koordination von U23 bis U17.
Frischer Wind im VfR-Unterbau

(dp) Neueste personelle Veränderung stellt die Verpflichtung von Marc Ritschel (44), in der Funktion als U19 Chef-Trainer und Sportlicher Koordinator, und Alain Djuvelek (41), in der Funktion als U19 Co-Trainer und assistierender technischer Koordinator, dar.

25.06.2020
Ab dem 1. Juli werden die drei aktuellen Corona-Verordnungen im Bereich Sport in einer neuen Corona-Verordnung Sport zusammengeführt.
Neue Corona-Verordnung Sport ab 1. Juli

(ab) Zum Sport gibt es derzeit drei Verordnungen in Baden-Württemberg. Dies sind die Corona-Verordnungen zum Profi- und Spitzensport, zu Sportwettkämpfen und zu Sportstätten. Für die Zeit ab dem 1. Juli 2020 werden diese Bereiche in einer neuen Corona-Verordnung Sport zusammengeführt.

15.06.2020
Der VfR Mannheim veranstaltete zwischen dem 2. und 12. Juni das Pfingst-Camp unter Corona-Bedingungen
Eine Camp-Betreuung der besonderen Art

(mk) Es war eine Mammutaufgabe, die der VfR Mannheim während der Pfingstferien zur Durchführung des für die Kinder anvisierten Fußball- Camps zu bewältigen hatte. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte es dieses Mal kein klassisches business as usual geben.

12.06.2020
Für die kommende Spielzeit konnten Yannick Krämer als Verteidiger und Alexander Jäger fürs Tor gewonnen werden.
Neuzugänge Yannick Krämer und Alexander Jäger

(mk) Yannick Krämer (27) ist auf der rechten Verteidigerposition vorgesehen und trägt seit der Saison 2013/2014 das Trikot des FC Olympia Kirrlach. Torwart Alexander Jäger (33) ist bei den Rasenspielern ein alter Bekannter und kommt vom südbadischen Verbandsligisten FC Bötzingen.

07.06.2020
Francesco Faragone übernimmt mit Beginn der Saison 2020/2021 den Posten des U17-Trainers
Der gebürtige Italiener wird Nachfolger von Marco Cardona.

Faragone verfügt über sehr umfassende Erfahrungen als Jugendcoach. In der Vergangenheit war er am Alsenweg sieben Jahre als Jugendtrainer des SV Waldhof Mannheim beschäftigt.

26.05.2020
Benedikt Koep wechselt ab der kommenden Spielzeit zum VfR Mannheim
Benedikt Koep für die Offensive verpflichtet

(mk) Der VfR Mannheim kann mit Benedikt Koep (32) einen weiteren Transfer für die anstehende Saison verk&uumlnden. Der routinierte Angreifer spielte zuletzt bei der U23 des VfB Stuttgart in der Oberliga Baden-W&uumlrttemberg und sticht nicht nur mit seiner individuellen Klasse hervor, sondern auch mit viel Erfahrung.

 

DIE WICHTIGSTEN NEWS IM ÜBERBLICK

Donnerstag, 25.06.2020

Neue Corona-Verordnung Sport ab 1. Juli

Ab dem 1. Juli werden die drei aktuellen Corona-Verordnungen im Bereich Sport in einer neuen Corona-Verordnung Sport zusammengeführt. ©Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg

(ab) Die neuen Regelungen sind deutlich übersichtlicher und verständlicher. Sie enthalten weitere Lockerungen für den Breitensport.

Zum Sport gibt es derzeit drei Verordnungen in Baden-Württemberg. Dies sind die Corona-Verordnungen zum Profi- und Spitzensport, zu Sportwettkämpfen und zu  Sportstätten. Für die Zeit ab dem 1. Juli 2020 werden diese Bereiche in einer neuen Corona-Verordnung Sport zusammengeführt. „Mir war es sehr wichtig, die Regelungen für den Sport deutlich übersichtlicher und verständlicher zu machen. Deswegen gibt es künftig nur noch eine Verordnung, die klar regelt, was im Sport erlaubt ist“, sagt Sportministerin Dr. Susanne Eisenmann. Die neue Verordnung Sport ist heute verkündet worden und wird ab dem 1. Juli 2020, also zeitgleich mit der neuen Corona-Verordnung, in Kraft treten.

Regelungen für den Sport deutlich übersichtlicher und verständlicher!

In der neuen Sport-Verordnung sind weitere Lockerungen enthalten. Sie ermöglicht unter gewissen Vorgaben wie Hygienevorschriften und Dokumentationspflichten das Training, den Spielbetrieb und Wettkämpfe in Kontaktsportarten. Dies gilt auch für den Amateur- und Leistungssport. „Sport und Bewegung sind essenziell für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Ich freue mich deshalb gerade auch für unsere vielen Breitensportlerinnen und -sportler in Baden-Württemberg, dass wir diesen Schritt ermöglichen und sie ihr Hobby wieder ausüben können“, sagt Sportministerin Eisenmann.

Im organisierten Trainings- und Übungsbetrieb kann von der Abstandsregel abgewichen werden, sofern das die für die Sportart üblichen Sport-, Spiel- und Übungssituationen erfordern. Abseits des Sportbetriebes ist der Abstand von mindestens 1,5 Metern weiter einzuhalten. Die maximale Gruppengröße für den Trainings- und Übungsbetrieb ist entsprechend der generellen Corona-Verordnung auf 20 Personen beschränkt. Bei Trainings- und Übungsformen, in denen ein andauernder körperlicher Kontakt erforderlich ist, sind feste Trainings- und Übungspaare zu bilden, zum Beispiel bei Kampfsportarten.

Neue Maßgaben für Sportwettkämpfe und Sportwettbewerbe
Die neue Corona-Verordnung Sport ermöglicht ab dem 1. Juli die Durchführung von Sportwettkämpfen mit Körperkontakt auch im Breitensport. Insgesamt dürfen allerdings maximal 100 Sportlerinnen und Sportler an einem Sportwettkampf bzw. Sportwettbewerb teilnehmen. Möglich sind außerdem Zuschauer bei den Sportwettkämpfen. Hier liegt die Maximalzahl bei 100 Zuschauerinnen und Zuschauern, für die das Abstandsgebot gilt. „Zuschauer sind bei Sportwettkämpfen das Salz in der Suppe. Sie treiben unsere Sportlerinnen und Sportler zu Höchstleistungen an. Deswegen freuen wir uns, dass wir auch hier eine Lockerung ermöglichen können“, so Sportministerin Eisenmann.

Ab dem 1. August können insgesamt maximal 500 Sportlerinnen und Sportler sowie Zuschauerinnen und Zuschauer an Sportwettkämpfen bzw. Sportwettbewerben teilnehmen bzw. diese verfolgen. Dabei ist die zahlenmäßige Aufteilung zwischen Sportlerinnen und Sportlern und Zuschauerinnen und Zuschauern dem Veranstalter freigestellt. Diese Regelung gilt dann bis einschließlich 31. Oktober.





zurück

>>> Weitere News <<<

 

Erste
U23
U19
Dritte

21. Spieltag

Samstag - 07.03.2020 - 15.00 Uhr
2 : 0
bfv-Verbandsliga 2019/2020

Auf gehts VfR!

Besuchen Sie das nächste Heimspiel!

VfR-Nachwuchszentrum